gewusst-wo Logo Berlin
zurück zum Ratgeber Berlin
moderene, den Fiskalisiserungs Vorschriften entsprechende Waagen in Berlin

Fiskalisierung von Waagen und Kassen in Berlin

Dieser Artikel wurde verfasst von Lonscher Waagen GmbH in Berlin Moabit. Fachservice für Fiskalsierung und Eichung von Waagen- und Kassensystemen – seit 1965 hier zum Autor

Die Fiskalisierung von Waagen und Kassen ist seit 1. Januar 2017 Pflicht. Fachbetriebe wie Firma Lonscher Waagen GmbH in Berlin Moabit empfehlen, die Kassenfiskalisierung ernst zu nehmen. Denn seit dem Stichtag Neujahr 2017 dürfen Kassen und Waagen, die den neuen gesetzlichen Bestimmungen nicht entsprechen, nicht mehr eingesetzt werden. Auch beim Waagen kaufen in Berlin sind alle Geschäftsleute aufgefordert, auf die neuen Grundsätze zu achten, die in der GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) niedergelegt sind. Die GoBD lösen die bisher gültigen GDPdU Richtlinien ab. Für steuerrechtliche Zwecke sind alte Kassen und Waagen nicht mehr zulässig. Darauf weisen Experten für Waagenbau, wie zum Beispiel die Lonscher Waagen GmbH in Berlin, nachdrücklich hin.

Was heißt eigentlich „Fiskalisierung von Waagen und Kassen”? Das Wort „Fiskal” leitet sich von dem lateinischen „fiscalis” ab und bedeutet „die Staatskasse betreffend”. Es geht bei der Kassenfiskalisierung und den neuen Richtlinien, die auch beim Waagenbau beachtet werden müssen, letztlich um sogenannte Fiskalspeicher. In einem Fiskalspeicher werden alle Daten in einer Form abgelegt, die eine nachträgliche Änderung unmöglich macht, ohne dass diese Änderung als solche dokumentiert wird. Manipulationen im Sinne eines Steuerbetrugs, denen bisher mit den GDPdU Richtlinien (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) begegnet wurde, sollen durch die restriktiveren Bestimmungen der GoBD wesentlich erschwert werden. Die Fiskalisierung von Waagen und Kassen dient dem Manipulationsschutz am Kassenplatz – und soll dem Fiskus Steuereinnahmen sichern.

Es ist klar: Waagen kaufen in Berlin vor allem Gewerbetreibende und Geschäftsleute, die mit diesen Geräten Waren abwiegen. Das Gewicht, das mit einer Waage ermittelt wird, hat unmittelbaren Einfluss auf den errechneten Preis – natürlich inklusive Mehrwertsteuer. Die Fiskalisierung von Waagen und die Kassenfiskalisierung bedeutet, dass jedes Ergebnis im Speicher des jeweiligen Geräts erfasst wird, ohne dass dieses gelöscht werden kann. So ist die nachträgliche Minderung von Einnahmen nicht möglich, ohne dass diese Manipulation aufgezeichnet wird. Das Finanzamt hat dadurch eine jederzeitige Kontrollmöglichkeit. Wer beim Waagen kaufen in Berlin sichergehen will, dass seine neue Kasse sowie die neue Waage den neuen GoBD, die die GDPdU Richtlinien ablösen, entspricht, kann sich an Fachbetriebe für Waagenbau, Wartung und Service wie die Lonscher Waagen GmbH in Berlin Moabit wenden. Dort haben die Experten für Waagenbau immer ein passendes Angebot.

verschiedene geeichte Waagen, die den Fiskalisierungs Bestimmungen entsprechen

Die Fiskalisierung von Waagen und die Kassenfiskalisierung betreffen alle Betriebe, deren Einnahmen zum großen Teil aus Bargeld bestehen. Hier erfordert schon der Geschäftsalltag aus Gründen der Übersichtlichkeit den Einsatz einer Registrierkasse sowie Ladenwaagen mit Kassenfunktion. Wenn ein Unternehmer nicht in der Lage ist, die neuen Bestimmungen einzuhalten, kann dies finanzielle Einbußen zur Folge haben. Denn das Finanzamt kann in diesem Fall Hinzuschätzungen vornehmen – und oft sind diese Hinzuschätzungen im Einzelfall zwar unverhältnismäßig, letztlich jedoch rechtlich zulässig. Die Fiskalisierung von Waagen und Kassen lohnt sich deshalb auch für den Unternehmer, nicht nur für das Finanzamt. Bei der Suche nach „Waagen kaufen in Berlin” sollte man sich bei jedem Angebot deshalb vergewissern, dass das jeweilige Gerät den GoBD (ehemals GDPdU Richtlinien) entspricht.

In dem einschlägigen Schreiben des BMF (Bundesministerium für Finanzen) wird gefordert, dass „die digitalen Unterlagen und die Strukturinformationen in einem auswertbaren Datenformat vorliegen müssen”. Alle Umsatzdaten müssen also einer sofortigen Auswertung zugänglich sein. Das heißt: Der Finanzbeamte muss ohne weiteres über eine Datenverbindung detaillierte Informationen über die Umsätze abrufen können. Er muss sich ein Bild darüber machen können, wie sich die einzelnen Umsatzdaten zusammensetzen. Dazu gehört zum Beispiel auch die Nachverfolgbarkeit eines stornierten Geschäftsvorfalls. Achten Sie beim Kauf einer Waage in Berlin deshalb besonders darauf, dass die von den Registrierkassen mit Ladenwaagen angefertigten Einzelaufzeichnungen den Grundsätzen der Kassenfiskalisierung entsprechen.

Schädlingsbekämpfer im Schutzanzug bei der Arbeit in Berliner Garten

Zu den Daten, die unveränderbar abgespeichert werden müssen, gehören auch Auswertungsdaten, Programmierdaten und Informationen über die Änderung von Stammdaten. Im Rahmen der Fiskalisierung von Waagen und der Kassenfiskalisierung müssen neben dem Bargeldeingang auch Zahlungen mit Kredit- oder EC-Karten erfasst werden. Achten Sie beim Waagen kaufen in Berlin deshalb darauf, dass das Gerät mit Kassenfunktion in der Lage ist, folgende Parameter nachzuweisen: Z-Bons, Stornobuchungen, Entnahmen, Retouren, den Zahlungsweg (bar oder per Karte), Einzelpositionen und Tagesabschlussauswertungen. Dazu müssen Daten wie die Bedienungs- und Programmieranleitung, Programmabrufe nach jeder Änderung, Einrichtungsprotokolle über Verkäufer- und Trainingsspeicher sowie alle weiteren für die Kassenprogrammierung nötigen Anweisungen gespeichert und abrufbar sein.

Auch das Dateiformat ist nicht frei wählbar. Im Rahmen der Fiskalisierung von Waagen und der Kassenfiskalisierung wurde nämlich ebenfalls festgesetzt, dass nur ein Format verwendet werden darf, das den Schnittstellenerfordernissen der Finanzverwaltung entspricht – also durch die Prüfsoftware des Finanzamts gelesen werden kann. Experten für Waagenbau, Wartung und Reparatur von Waagen wie zum Beispiel die Lonscher Waagen GmbH in Berlin bieten auch hierfür geeignete Geräte mit Software an, die Daten in einem von den Finanzämtern akzeptierten Format aufzeichnet.

Und wie sieht es mit denjenigen Betrieben aus, die bisher keine Registrierkassen verwendet haben, sondern mit einer offenen Ladenkasse in Verbindung mit einer Ladenwaage und der Führung eines Kassenbuchs gearbeitet haben? Diese Gewerbetreibenden können zunächst einmal aufatmen. Denn eine allgemeine Registrierkassenpflicht wurde durch die Ablösung der GDPdU Richtlinien durch die GoBD nicht eingeführt. Allerdings raten Experten für Waagenbau, wie zum Beispiel die Lonscher Waagen GmbH in Berlin, von offenen Ladenkassen in der Regel ab. Denn die Manipulationssicherheit ist bei diesen Kassen nicht gewährleistet. Wer sich über GoBD-konforme Waagen informieren möchte, sollte dies bei Experten tun. Durch den Einsatz einer den Bestimmungen entsprechenden Kasse und einer fiskalisierten Waage ist er vor Steuernachzahlungen sicher.

 

Klicken Sie um den Film über Lonscher Waagen GmbH Berlin Moabit zu sehen oder gehen Sie direkt auf >> YouTube!

Können Waagen nachgerüstet werden?

 

Die Fiskalisierung von Waagen, die durch die GoBD (GDPdU Richtlinien) verwirklicht werden soll, verpflichtet alle Betriebe, die Waagen zum Beispiel im Lebensmittelhandwerk, in der Gastronomie oder im Einzelhandel einsetzen, entweder neue, GoBD-konforme Waagen anzuschaffen oder vorhandene Waagen umzurüsten. Letzteres ist natürlich nur dann möglich, wenn die betreffende Hardware umrüstungsfähig ist. Experten wie die Lonscher Waagen GmbH in Berlin Moabit geben gern Informationen über die Fiskalisierung von Waagen durch Umrüstung. Neue Waagen kaufen in Berlin lohnt sich jedoch langfristig, da neue Modelle bereits von Anfang an auf die Fiskalisierung eingestellt sind.

 

Fiskalisierung von Kassen

 

Mit der Ablösung von Kassenaufzeichnungen auf Papier durch die elektronischen Kassen, die etwa in der Mitte des 20. Jahrhunderts einsetzte, wurden Manipulationsmöglichkeiten in der Buchführung erheblich erleichtert. Daten konnten durch die modernen Systeme im Vergleich zur papierbasierten Buchführung leichter und ohne die Möglichkeit einer Rückverfolgung geändert werden. Die Hauptmanipulation bestand darin, erfasste Umsätze nachträglich zu verkürzen. Die ersten Fiskalspeichersysteme wurden in den 1980er Jahren in Italien eingesetzt. Fiskalspeichersysteme ermöglichen es dem Finanzamt, alle Kassenvorgänge nachzuverfolgen. Heute gibt es viele Länder, die Fiskalspeichersysteme gesetzlich vorschreiben. In Deutschland ist es nach wie vor möglich, anstelle von Registrierkassen mit offenen Ladenkassen in Verbindung mit der Führung eines Kassenbuchs zu arbeiten. Wer jedoch Registrierkassen einsetzt, ist verpflichtet, einen Fiskalspeicher zu verwenden.

 
nach oben

Der Autor

Lonscher Waagen GmbH in Berlin Moabit seit 1965

Unser Eichservice – nachweisbar präzise

Ungenaue oder defekte Waagen werden vom Eichbeamten abgewiesen. Das würde für Sie einen erhöhten Aufwand bedeuten, weil Ihre Waage nach der Reparatur nochmals zur Eichung vorgestellt werden muss.

Dies können Sie vermeiden, indem Sie uns mit der Eichüberwachung und -vorbereitung beauftragen.

Unser Service für Sie
Wir führen Ihren Waagenbestand in unserer Eichüberwachung. Wir informieren Sie rechtzeitig über die Fälligkeit Ihrer Eichung und bieten Ihnen die Vorbereitung Ihrer Waagen inkl. Justage und Vorstellung zur Eichung für Fahrzeugwaagen, Bodenwaagen, Kontrollwaagen, Tisch-, Laden- und Laborwaagen an. Im Auftragsfall übernehmen wir die Organisation für die Überprüfung Ihrer Waagen, Antragsstellung beim zuständigen Eichamt, Eichterminvereinbarung und ggfs. Zusammenstellung von Eichrundfahrten z.B. für Kleinunternehmen und Apotheken.

Oder melden Sie sich für die wöchentliche Werkstatteichung in unserem Hause an. Im Rahmen der Werkstatteichung werden die Waagen vor der Eichung geprüft und anschließend zur Eichung vorgestellt.

Das Plus für Sie: Ein Ansprechpartner, kein zusätzlicher Überwachungsaufwand, die Abrechnung erfolgt aus einer Hand.

Unsere Leistungen können auch zu Festpreisen angeboten werden. Die anfallenden Eichgebühren werden gemäß der gültigen Eichkostenverordnung berechnet.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne über die Fiskalsierung und Eichung Ihrer Waagen- und Kassensysteme.

Lonscher Waagen GmbH
Beusselstr. 44 f-g
10553 Berlin Moabit

Telefon: 030 / 3960130
Telefax: 030 / 3960130

Mail: info@lonscher-waagen.de
Web: www.lonscher-waagen.de

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag 07.30-16.00 Uhr,
Freitag 07.30-15.30 Uhr

Erfahren Sie mehr zum Thema Eichpflicht von Waagen in Berlin in einem Interview, das wir mit Frau Marlies Starck, Geschäftsführerin der Firma Lonscher Waagen GmbH in Berlin Moabit, führten.

Sie können für Lonscher Waagen GmbH in Berlin Moabit Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

Fiskalisierung von Waagen in Berlin
Kassenfiskalisierung
Waagen Berlin Waagen kaufen in Berlin GDPdU Richtlinien
Waagenbau Kassensysteme in Berlin Wo kann man in Berlin ein Kassensystem kaufen?
Registrierkassen
Eichservice für Waagen in Berlin
Wer eicht eine Waage in Berlin?
Wer repariert eine Waage in Berlin?
Laborwaagen
Präzisionswaagen
Fiskalisierung einer Industriewaage
Waage für Fleischerei fiskalisieren
Waage für Gemüseladen eichen
Eichüberwachung
Waage in Berlin eichen
Kasse fiskalisieren
DAkkS-Kalibrierung
Regelmäßige Kontrollpflicht von Waagen und Kassen Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen

Logo gewusst wo Berlin

ratgeber-berlin ist ein Service von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH.
Hier finden Sie unser
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Bitte beachten Sie auch unsere Portale

gewusst-wo.berlin

Tipps und Informationen von Fachleuten zu interessanten Themen finden Sie unter
berliner-interview.de

Redaktionelle Betreuung Kai Kruel. Grafik-Design Joachim Gandras.

 

Fotos auf dieser Seite: Lonscher Waagen GmbH, Berlin und Sergey Ryzhof / Fotolia.com (Kinder an einer elektronischen Kundenwaage in Obst- und Gemüseabteilung eines Lebensmittelmarktes)