gewusst-wo Logo Berlin
zurück zum Ratgeber Berlin
Ankauf von Gold

Goldankauf in Berlin

Kompetente Juweliere, die ihr Handwerk kennen und sagen können, wie viel Goldschmuck oder Teile aus anderen Edelmetallen wert sind. Das gilt natürlich auch für Bestecke, Münzen, Uhren und Chronographen. hier zum Autor

Beim Goldankauf in Berlin geht es oft um hohe Werte. Fachleute raten deshalb, sich vorab gut zu informieren und nur seriösen Unternehmen zu vertrauen. Denn ein realistischer Ankaufspreis für Altgold, Bruchgold, Münzen oder Goldschmuck kann nur von Profis ermittelt werden. Zuverlässige und renommierte Unternehmen für den Goldankauf in Berlin sind bekannt dafür, ihren Kunden faire Preis anzubieten, die sich nicht nur am aktuellen Goldpreis orientieren. Denn auch andere Aspekte beeinflussen den Preis beim Goldankauf in Berlin.

Goldankauf in Berlin – wie funktioniert das? Am besten lässt sich der Ablauf anhand eines Beispiels erklären. Wer Bargeld für Goldschmuck bekommen möchte, wendet sich an die Experten für Goldankauf in Berlin. Hier wird zunächst der Feingehalt vom Edelmetall festgestellt. Dazu kommt die Prüfung der Echtheit eventuell vorhandener Edelsteine wie Diamanten, Rubine oder Saphire. Der Wert bestimmt sich hierbei auch nach den Kriterien Farbe, Größe, Schliff und Reinheit. Danach wird der Wert des Goldschmucks von den Experten als Ganzes ermittelt. Hier kann die Tatsache eine Rolle spielen, dass es sich um ein antikes Schmuckstück handelt, für das Liebhaber hohe Preise bieten. Aber auch signierte Stücke renommierter Juweliere sind begehrt.

Die reine Beurteilung des Goldschmuckwerts nach dem Materialwert beim Goldankauf in Berlin kommt nur dann in Betracht, wenn die oben genannten zusätzlichen Kriterien nicht vorhanden sind – beispielsweise beim Altgold. Dieser Materialwert wird nach dem Wert des Edelmetalls zuzüglich eventuell vorhandener Edelsteine ermittelt. Und einen fairen Preis kann der Verkäufer daran feststellen, dass ihm das Unternehmen für Goldankauf in Berlin transparent erklärt, warum gerade dieser Preis angemessen ist. Wie setzt sich der angebotene Preis im Einzelnen zusammen? Es ist gerade bei Goldschmuck, den man geerbt hat, ratsam, einen Sachverständigen für die Ermittlung eines realistischen und fairen Preises heranzuziehen – gerade dann, wenn man sich als Laie in solchen Angelegenheiten nicht auskennt.

Schmuck aus Gold zum Ankauf

Beim Goldankauf in Berlin stößt man auch sehr oft auf den Begriff „Altgold”. Diese Bezeichnung kann man wörtlich nehmen: Es handelt sich dabei um altes, bereits gebrauchtes Gold, das in der bestehenden Form nicht mehr genutzt wird und verarbeitet beziehungsweise recycelt werden kann. Aus Altgold kann zum Beispiel ein Goldbarren oder ein neues Schmuckstück hergestellt werden. Spezialisten für Gold ankaufen in Berlin können auch bei Altgold sehr schnell einen Ankaufspreis feststellen, der sich hier natürlich ausschließlich nach dem Feingoldgehalt bestimmt. Manchmal kann sich vermeintliches Altgold jedoch auch als höherwertig herausstellen, weil es beispielsweise einen zusätzlichen antiken Wert besitzt.

Was sollte man beim Goldankauf in Berlin wissen? Es gibt einige Fachbegriffe, die man zumindest einmal gehört haben sollte, wenn man Zahngold, Goldmünzen, Goldschmuck oder Goldbarren zu Geld machen möchte. So handelt es sich bei einer Legierung aus einer Mischung zweier oder mehrerer Elemente. Weißgold ist zum Beispiel eine Legierung aus Palladium, Nickel, Silber und Gold. Goldschmuck ist zumeist 585er Gold mit Kupfer und Silber. Unternehmen in Berlin, die Gold ankaufen, kennen sich mit den einzelnen Legierungen natürlich bestens aus. Der Feingehalt gibt den Anteil von Gold an. Gängig sind Angaben wie 750er (75,0 %), 585er (58,5 %) oder 333er Gold (33,3 %). Den höchsten Feingehalt an Gold hat Feingold: 999er Gold mit einem Anteil von 99,9 %.

Zahngold ist mehr wert als gedacht beim Goldankauf

Oft findet man im Zusammenhang mit dem Goldankauf in Berlin die Angabe „OZ”. Dies ist die Abkürzung für eine Unze. International wird Gold in der Einheit Feinunze bemessen – eine Feinunze entspricht etwa 31 Gramm. Wer in Berlin einen Partner für das Gold ankaufen sucht, sollte sich vorher bereits über die aktuellen Edelmetall-Preise informieren. In diesem Zusammenhang sind Goldbarren wichtig. Im internationalen Goldhandel werden standardisierte Barren verwendet, auf denen das Gewicht und der Reinhaltsgrad eingraviert sind. Die Angabe „1 Ounce - Fine Gold - 999.9” auf einem Goldbarren heißt also, dass es sich bei dem Barren um eine Feinunze mit Gold eines Reinhaltsgrades von 99,9 % handelt.

Der Ankauf von Wertgegenständen wie Edelmetallen basiert auf gegenseitigem Vertrauen. Eine gründliche und fachmännische Expertise für Schmuckstücke kann eine solide Basis für dieses Vertrauen begründen. Oft liegt der reine Edelmetallwert deutlich unter dem Wert eines Schmuckstückes. Dies gilt besonders für antike Ringe, Ketten, Ohrringe oder anderen Schmuck, der von Sammlern stark nachgefragt wird. Besonders gut erhaltene Schmuckstücke erzielen auf dem Markt einen hohen Preis. Hier fließen neben dem Gehalt an Altgold auch Edelsteine oder der künstlerische Wert eines Stücks in die Preisbildung mit ein. Profis beraten ihre Kunden umfassend und geben Hinweise auf Wertunterschiede zwischen Metall- und Sammlerwert.

Gerade durch die Vielzahl von Informationen und Marktplätzen im Internet haben sich Nachfrage und Angebot auf dem Goldmarkt in den letzten Jahren verändert. Für den Kunden bestehen heute viel mehr Vergleichsmöglichkeiten als früher. Bei der Wertanalyse werden klassische und moderne Untersuchungsmethoden angewendet. In der Regel kann ein geschulter Juwelier aber schon auf den ersten Blick eine grobe Einschätzung des Werts von Altgold vornehmen. Eine zuverlässige Auskunft setzt jedoch genauere Analysen voraus.

Persönliche Beratung ist beim Goldankauf in Berlin besonders wichtig. Menschen, die Altgold verkaufen möchten – zum Beispiel aus einer Erbschaft – sind in der Regel Laien. Sie kennen sich mit den Preisen für Edelmetalle meist nicht aus und wissen wenig über die Nachfrage beispielsweise nach antikem Schmuck. Deshalb ist das Misstrauen gegenüber denjenigen, die professionell Gold ankaufen, oft groß. Viele Besitzer von Schmuck oder Zahngold befürchten, dass ihre Unkenntnis ausgenutzt wird. Deshalb ist es besonders wichtig, sich an seriöse Unternehmen zu wenden, die fachlich kompetent sind und über eine gute Reputation verfügen.

Ganz gleich, welche Art von Gold Sie verkaufen möchten: Auf jeden Fall ist es wichtig, dass Sie sich beim Goldankauf in Berlin an seriöse Ankäufer wenden, die Sie umfassend und transparent beraten. Ein Tipp: Lassen Sie sich auf keine Ankaufspreise ein, die ein potenzieller Ankäufer ins Blaue hinein schätzt. Jeder Preis hat eine objektive Grundlage, die ein seriöser Händler auch einem Laien erklären kann. Vor allem bei wertvollen Gegenständen ist es für den Verkäufer wichtig, einen seriösen Ansprechpartner zu finden. Dann kann man sich sicher sein, einen guten Preis für einen edlen Gegenstand zu bekommen.

Goldgehalt

 

Der Goldgehalt gibt den Prozentsatz von Feingold in einem Goldschmuckstück an. Dieser Goldgehalt ist – neben anderen Kriterien wie zum Beispiel der antike Wert eines Schmuckstücks – für die Ermittlung des Preises beim Gold ankaufen sehr wichtig. Wenn beispielsweise ein Ring mit einem Gewicht von 10 Gramm einen Goldanteil von 33,3 Prozent (333) aufweist, ergeben sich folgende Werte: 8 Karat, 3,33 Gramm Feingold. Bei einem Goldanteil von 75 Prozent (750) entspricht dies 18 Karat und 7,5 Gramm Feingold. Ein anderer gängiger Wert ist 585 (58,5 %, 14 Karat, 5,85 Gramm Feingold).

 

Silbergehalt

 

Silber wird üblicherweise mit 800, 835 oder 925 gestempelt. Diese Zahlen geben – in gleicher Weise wie beim Gold – den Anteil des reinen Silbers an (800 = 80,0 %, 835 = 83,5 %, 925 = 92,5 %). Insbesondere beim Silber werden für die Ermittlung eines fairen Ankaufspreises Herkunft, Verarbeitung und Alter herangezogen. Einen eher geringeren Materialwert haben versilberte Schmuckstücke. Als Prozentangabe werden hierfür 60er, 80er, 90er, 120er oder 150er Stempel verwendet. Der Hauptanteil von versilberten Schmuckstücken besteht meist aus Kupfer oder Messing. Bei versilberten Bestecken (meist 90er) sollte man beachten, dass diese oft wie Silberbesteck aussehen und auch entsprechend anlaufen.

 

Zahngold

 

Zahngold oder Dentalgold wird in der Zahnmedizin für die Herstellung von Zahnkronen verwendet. Wird bei einer Behandlung bestehendes Zahngold entfernt, haben Sie das Recht, sich dieses Zahngold vom Zahnarzt aushändigen zu lassen – denn es ist Ihr Eigentum. Viele Unternehmen in Berlin, die Gold ankaufen, nehmen auch Zahngold an. In der Regel besteht Zahngold aus 14-karätigem Gold (585er). Es gibt allerdings auch Zahnkronen, die einen geringeren Goldgehalt aufweisen. Ein höherer Gehalt als 585er ist kaum möglich, weil in diesem Fall die Krone zu weich wäre. Sie würde sich im Gebiss nicht halten.

 
nach oben

Der Autor

gewusst-wo

Dieser Text wurde vorbereitet von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH – Ihrem großen Onlineportal für Berlin und Brandenburg.

Wir bringen Anbieter und Kunden erfolgreich zusammen.

Nutzen Sie unser Wissen – gewusst-wo bietet Ihnen eine große Auswahl zahlreicher Marketinginstrumente, damit Sie im Internet von Ihren Kunden gefunden werden:

Rufen Sie uns an und vereinbaren Ihren persönlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen.

gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH
Sigmaringer Str. 10
10713 Berlin

Telefon: 030 8533802
Mail: info@gewusst-wo.berlin

Web: www.berlin-onlinemarketing.de

Bürozeiten:
Montag-Donnerstag 08.00-16.00 Uhr
Freitag 08.00-15.00 Uhr

 

Gewusst-wo YouTube-Kanal
Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Goldankauf in Berlin Gold ankaufen
Altgold
Wer kauft Zahngold in Berlin an?
Bruchgold ankaufen
Goldbewertungen
Sachverständige für Schmuck Juweliere in Berlin Goldwaren ankaufen
Wo kann ich alten Goldschmuck in Berlin verkaufen?
Wer kauft Silber in Berlin an?
Silber ankaufen
wer kauft Gold in Lichtenrade an?
Alte Münzen ankaufen
Goldbesteck ankaufen
Uhrenankauf
Wer kauft eine Luxusuhr in Berlin an?
Logo gewusst wo Berlin

ratgeber-berlin ist ein Service von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH.
Hier finden Sie unser
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Bitte beachten Sie auch unser Portal

gewusst-wo.de/berlin

Tipps und Informationen von Fachleuten zu interessanten Themen finden Sie unter
berliner-interview.de

Redaktionelle Betreuung Kai Kruel.

Fotos auf dieser Seite: Björn Wylezich / Fotolia.com (Gold mit Ankaufquittung); ThinMan / Fotolia.com (Goldschmuck); Michael Tick / Fotolia.com (Zahngold, Kronen und Brücken)