Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

gewusst-wo Logo Berlin
zurück zum Ratgeber Berlin
HACCP Schädlingsmonitoring ist besonders in Großküchen und Kantinen wichtig

HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin

Dieser Artikel wurde verfasst von MIB Schädlingsbekämpfung® Daniel Krämer in Berlin – Schädlingsbekämpfer in Berlin seit 1998 hier zum Autor

HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin leistet einen wichtigen Beitrag zur Lebensmittelhygiene. Das Schädlingsmonitoring HACCP-Konzept ist der Weg zu sicheren Lebensmitteln. Ein Betrieb, der HACCP umsetzt, setzt auf Lebensmittelsicherheit, schützt seine Kunden – und erfüllt gesetzlich vorgegebene Bestimmungen.

HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin ist präventiv ausgerichtet. So helfen die Experten der MIB Schädlingsbekämpfung Krämer Berlin Prenzlauer Berg vielen Betrieben in der Hauptstadt, schädlingsfrei zu bleiben. Wer vorsorgt, kann auch große Schäden verhindern. Ratten-, Insekten-, Motten- oder anderer Schädlingsbefall kann Unternehmen im Extremfall ruinieren. Damit sich dieses Risiko nicht verwirklicht, erfolgt eine regelmäßige Dokumentation zur Schädlingskontrolle in Berlin.

Der Verbraucher darf heute darauf vertrauen, dass Lebensmittel nur so hergestellt werden, dass sie seine Gesundheit nicht negativ beeinflussen. Der Schutz des Verbrauchers muss deshalb auf drei Stufen ansetzen:

  • bei der Herstellung,
  • bei der Behandlung
  • und beim Inverkehrbringen von Lebensmitteln.

Die allgemein im Verkehr erforderliche Sorgfalt muss auf allen diesen Stufen konsequent beachtet werden. Insbesondere Schädlingsbefall kann die Qualität von Nahrungsmitteln beeinträchtigen. Schadnager und Schadinsekten machen Lebensmittel aller Art unbrauchbar beziehungsweise ungenießbar. Um dies zu verhindern, gibt es Betriebe wie die MIB Schädlingsbekämpfung Krämer Berlin Prenzlauer Berg, ein erfahrenes Unternehmen zur Ungezieferabwehr in Berlin.

Lebensmittel, die nicht mehr brauchbar oder ungenießbar sind, müssen aus dem Verkehr genommen werden. Sie dürfen nicht mehr im Handel angeboten oder verarbeitet werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt in diesem Zusammenhang ist der Schutz der Reputation – beispielsweise eines Lebensmittelhändlers. Ein offenkundiger Schädlingsbefall führt zu einem Imageschaden, der nur schwer wieder zu beheben ist. So etwas spricht sich herum – in den Zeiten der Vernetzung und Social Media sogar rasend schnell.

In der Gastronomie und in Kantinen sollte Schädlingsmonitoring vorgenommen werden

Um all dies zu verhindern, sind Unternehmen und Betriebe verpflichtet, gegen Schädlingsbefall ein präventives System zu installieren. Dies gilt seit 2006 in Deutschland als unmittelbar geltendes Recht. Das heißt für jedes Unternehmen, das Lebensmittel herstellt, behandelt, in Verkehr bringt oder auf sonstige Weise mit Lebensmitteln in Berührung kommt: HACCP ist Pflicht! Die europäischen Vorgaben wurden in Deutschland durch die nationale Lebensmittelhygieneverordnung (LMHV) umgesetzt und konkretisiert. HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin und eine umfassende Dokumentation zur Schädlingskontrolle in Berlin dürfen also nicht fehlen, wenn ein Betrieb im Rahmen einer amtlichen Lebensmittelüberwachung kontrolliert wird.

Was ist HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin?
Die fünf Buchstaben HACCP stehen als Abkürzung für Hazard Analysis and Critical Control Points, auf deutsch: Gefahrenanalyse und Kontrolle kritischer Punkte – ein Kontrollkonzept für den Erhalt der Lebensmittelsicherheit mit einem eindeutigen Schwerpunkt auf der Prävention. Denn Vorbeugung ist alles – auch im Bereich der Lebensmittelhygiene.

Die Begründung für regelmäßiges HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin ist klar: Die Behörden benötigen einen Nachweis darüber, dass im Rahmen der Prävention alles Notwendige getan wird, um Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten. Dieser Nachweis dient ebenfalls dazu, eventuelle Schadensersatzansprüche abzuwenden. Denn wenn trotzdem einmal Schädlingsbefall festgestellt wird, hat der Betrieb alles getan, was nach geltenden wissenschaftlichen Erkenntnissen für die Ungezieferabwehr in Berlin getan werden kann. Dazu kommt: Ein regelmäßiges HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin senkt das Risiko für Schädlingsbefall auf ein absolutes Minimum. HACCP hilft der Allgemeinheit, aber auch dem Betrieb.

Im Umgang mit Fleich im Verkauf in Schlachtereien bei Metzgern und in Schlachthöfen ist HACCP Schädlingsmonitoring unverzichtbar

Die Kontrolle ist auch deshalb so wichtig, weil die Zulaufwege für Befall vielfältig sind. Schädlinge können aus dem Außenbereich in ein Gebäude eindringen, es ist aber auch möglich, dass sie durch Lieferungen von Waren und anderen Gegenständen eingeführt werden. Ein möglichst schnelles Erkennen erleichtert die Bekämpfung erheblich. Hierfür müssen viele Punkte herangezogen werden. Dazu gehören zum Beispiel

  • die Prüfung von Wareneingängen,
  • Personalhygiene, Produkthygiene, Produktionshygiene,
  • Rohwarenspezifikationen,
  • die Kontrolle von Lieferwegen,
  • die Überprüfung baulicher Anforderungen und Aufdeckung von Baumängeln.

Ein besonders wichtiger Aspekt bei HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin ist die Schulung der Mitarbeiter. Je besser das Personal Bescheid weiß, umso effektiver ist der Schutz. Wenn es dann doch zu einem Schädlingsbefall kommt, müssen fachmännische Maßnahmen eingeleitet werden. Hierfür sind zum Beispiel die Experten der HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin zuständig.

Welche Betriebe sind zur Dokumentation zur Schädlingskontrolle in Berlin und HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin verpflichtet? Es sind dies alle Unternehmen, die gewerbsmäßig mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Hierzu gehören nicht nur Betriebe aus dem Gastronomiegewerbe (Gaststätten, Restaurants, Hotels usw.), sondern auch

  • Großküchen in Krankenhäusern,
  • Einrichtungen der Alten- und Behindertenpflege,
  • Kitas und Schulen,
  • Betriebe aus dem Lebensmittelgroß- und -einzelhandel,
  • Unternehmen der Lebensmittelverpackungsindustrie,
  • Lagerstätten von Nahrungsmitteln,
  • Futtermittelhersteller.

Die Umsetzung von HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin ist bei Experten für Ungezieferabwehr in den besten Händen. Die Fachleute führen eine Besichtigung des Betriebs durch und analysieren die Gefahrenpunkte. Daraufhin wird ein flächendeckendes Monitoring-System entwickelt. Die Zusammenarbeit mit dem Qualitätsmanagement spielt dabei eine große Rolle. Die Mitarbeiter der MIB Schädlingsbekämpfung Krämer Berlin Prenzlauer Berg führen regelmäßige Kontrollen durch, um die Einhaltung sicherzustellen. Grundsätzlich wird bei diesem Vorgehen die DIN-Norm 10523 umgesetzt.

Seit dem Jahr 1998 ist die MIB Schädlingsbekämpfung Krämer Berlin Prenzlauer Berg in der Hauptstadt tätig. Als Fachleute für HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin haben die Mitarbeiter schon vielen Betrieben bei der Erstellung individueller Überwachungspläne geholfen. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf einer sicheren, lückenlosen und transparenten Dokumentation – aber auch auf einer umfassenden und vor allem verständlichen Beratung der Kunden. Jeder Betrieb, der die gesetzlichen Vorgaben einhalten und auf Lebensmittelsicherheit setzen möchte, kann sich an die Experten vom Prenzlauer Berg wenden. Das Team von MIB Schädlingsbekämpfung hilft gern.

 

 

Dokumentation zur Schädlingskontrolle in Berlin

 

Bei der Erfassung und Dokumentation zur Schädlingskontrolle in Berlin setzen professionelle Betriebe wie die MIB Schädlingsbekämpfung Krämer Berlin Prenzlauer Berg auf ein Managementsystem des Softwareherstellers Hygitec. Alle Kontrollergebnisse werden hier automatisch online registriert. Die Analyse und Auswertung dieser Daten ist besonders bei großen Betrieben wichtig. Daten werden SSL-verschlüsselt gesendet. So ist die Datensicherheit ständig gewährt. Das Programm erkennt zum Beispiel Trends, die auf eine Gefährdung hinweisen. Die Software gewährt dadurch das schnellstmögliche Erkennen von Gefahrensituationen, sodass Gegenmaßnahmen schnell ergriffen werden können – bevor ein Schaden auftritt.

 

Ungezieferabwehr in Berlin

 

Schädlingsbekämpfung und Ungezieferabwehr in Berlin sind für die Gesundheit der Menschen und die Sauberkeit und Hygiene in der Stadt lebenswichtig. Für die Durchführung von Taubenabwehr, Mäusebekämpfung oder Maßnahmen gegen andere Schädlinge sind professionelle Unternehmen für Schädlingsbekämpfung zuständig. Sie analysieren das konkrete Problem und setzen abgestufte Maßnahmen ein, die den Befall von Schädlingen wirksam bekämpfen. Wichtig ist dabei nicht nur eine sorgfältige und effektive Bekämpfung von Ratten, Mäusen, Tauben oder Holzwürmern. Auch Umweltaspekte spielen bei der Ungezieferabwehr in Berlin eine große Rolle. Die Profis von MIB Schädlingsbekämpfung Krämer Berlin Prenzlauer Berg wissen auch, in welchen Fällen Schädlingsbefall meldepflichtig ist. Dies ergibt sich aus der Berliner Verordnung über Schädlingsbekämpfung.

 
nach oben

Der Autor

MIB Schädlingsbekämpfung® Daniel Krämer in Berlin – Schädlingsbekämpfer in Berlin seit 1998

Wir sind seit 2016 zertifiziert nach DIN EN 16636 direkt für die Schädlingsbekämpfung und arbeiten für Einkaufscenter, Hotels, Krankenhäuser, Gastronomie, Hotelgewerbe, lebensmittelverarbeitende Betriebe und Industrie, Schulen, Kindergarten, Kleingartenkolonien, Gärten, Wohngebäuden, Wohnhäusern, Supermarkt, Bäckereien, öffentliche Einrichtungen sowie im privaten Wohnbereich.

Unsere Schädlingsbekämpfung erfolgt stets nach den Normen und Gesetzen und Richtlinien wie DIN EN 16636 oder DIN 10523 (Lebensmittelhygiene, LMHV Lebensmittel- Hygieneverordnung, LAGeSo - Allgemeine Empfehlungen zur Umsetzung der guten Hygienepraxis Lebensmittelbetrieben - Schädlingskontrolle).

Sie benötigen eine Schädlingskontrolle? Sprechen Sie uns an, wir erstellen Ihnen gerne nach einer Besichtigung ein Angebot.

Neben dem HACCP Schädlingsmonitoring führen wir auch weitere Leistungen wie die Taubenabwehr, Schwammsanierung, Schimmelentfernung, Entwesung und Beräumung von Fäulniswohnungen, Raumdesinfektionen und natürlich die Schädlingsbekämpfung aller Arten für Sie aus. Im Notfall sind wir 24 Stunden für Sie erreichbar.

MIB Schädlingsbekämpfung® Daniel Krämer
Hanns-Eisler-Straße 4
10409 Berlin Prenzlauer Berg

Telefon: 030 44 73 18 71
Telefax: 030 690 8888 9

Email: info@ungezieferabwehr.de
Internet: www.ungezieferabwehr.de

Erfahren Sie mehr über MIB Schädlingsbekämpfung® Daniel Krämer Berlin bei gewusst-wo Berlin

HACCP Schädlingsmonitoring in Berlin
Dokumentation zur Schädlingskontrolle in Berlin
Ungezieferabwehr in Berlin Schädlingsbekämpfung Berlin DIN EN 16636
Schädlingsvorbeugung in Gaststätten
Schädlinge vorbeugen im Hotel
Schädlingsinformationen
Dokumentation zur Schädlingsvorbeugung Wo finde ich einen guten Kammerjäger in Berlin? Schädlingsbefall im Unternehmen
Ungeziefer abwehren in Berlin

Logo gewusst wo Berlin

ratgeber-berlin ist ein Service von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH.
Hier finden Sie unser
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Bitte beachten Sie auch unsere Portale

gewusst-wo.berlin

Tipps und Informationen von Fachleuten zu interessanten Themen finden Sie unter
berliner-interview.de

Redaktionelle Betreuung Kai Kruel. Grafik-Design Joachim Gandras.

Fotos auf dieser Seite: nachbelichtet / Adobe Stock (Krankenhausküche); lucky dragon / Fotolia.com (Lebensmittelvorratsraum); fineart collection / Adobe Stock (Schlachthof)