gewusst-wo Logo Berlin
zurück zum Ratgeber Berlin
Musiktherapieausbildung in Berlin-Zehlendorf bezieht zahlreiche Musikinstrumente ein

Musiktherapieausbildung in Berlin

Dieser Artikel wurde verfasst von Institut für Musiktherapie Berlin. Das Institut mit Sitz in Zehlendorf bietet den Diplomstudiengang Musiktherapie sowie sozialpädagogische und sozialtherapeutische Musikarbeit und Musiktherapie und viele Fortbildungsseminare hier zum Autor

Eine Musiktherapieausbildung in Berlin steht heutzutage jedem offen, der die Grundvoraussetzung für diesen Diplomstudiengang erfüllt. Nach absolvierter Ausbildung ist der Musiktherapeut in der Lage, sowohl Einzeltherapiesitzungen als auch Gruppentherapien in verschiedenen Arbeitsbereichen in Berlin zu leiten. Zu diesen Arbeitsbereichen zählen die halbstationäre, stationäre, pädagogische, soziale sowie die präventive Therapie. Ferner steht es dem Absolventen einer Musiktherapieausbildung natürlich jederzeit offen, die Musiktherapie in einer freien Praxis anzubieten in Berlin. Die Musiktherapieausbildung kann ohne Probleme auch parallel zu verschiedenen Studiengängen, wie beispielsweise zum Pädagogik-, Musikwissenschafts-, Psychologie-, Ergotherapie-, Logopädie-, oder Medizinstudium abgeschlossen werden.

Wie lange dauert die Musiktherapieausbildung?

Die Ausbildung zum Musiktherapeuten kann ohne Probleme berufsbegleitend in Berlin absolviert werden. Sie dauert insgesamt sechs Semester innerhalb von drei Jahren und beginnt jeweils im Oktober oder November. An einem Wochenende im Monat wird an zwei Tagen auf 12 Stunden verteilt das musiktherapeutische Hauptfach behandelt. Die Nebenfächer werden zudem an ein bis zwei Abenden unter der Woche durchgearbeitet. Das Praktikum im musiktherapeutischen Bereich muss einen Gesamtumfang von 300 Stunden umfassen.

Die Ausbildung besteht aus einem Grundkurs und zwei Aufbaukursen

Die Musiktherapieausbildung in Berlin gliedert sich in drei Einheiten auf. Zu Beginn besuchen die Studenten einen Grundkurs in Berlin, in dessen Rahmen sie mit Instrumentalimprovisation, Stimmimprovisation, Bildgestalten mit Musik, Gruppensingtherapie, Tanz und Musikwahrnehmung sowie mit der Bewegungsimprovisation in Kontakt kommen. Ziel dieses Kurses ist es, das Basiswissen zur sozialmusikalischen Gruppenarbeit und zur methodischen, sozialen Interaktion mit dem Patienten zu vermitteln. Im darauffolgenden Aufbaukurs lernt der angehende Musiktherapeut, wie er in der Praxis Gruppen leitet. Ferner findet in diesem Kurs eine weitergeführte Bearbeitung des musikalischen Materials aus dem Grundkurs statt. Im zweiten Aufbaukurs stehen spezielle musiktherapeutische Techniken und Methoden im Vordergrund. Der Student lernt das für seine spätere Tätigkeit wichtige, zielgruppenorientierte Vorgehen bei Gruppen- und Einzelsitzungen, wobei vor allem Zielgruppen mit schwerbehinderten Personen, Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten, Patienten in Krisensituationen etc. behandelt werden. Auf Wunsch kann der Student im Rahmen dieses zweiten Aufbaukurses auch sein musiktherapeutisches Praktikum in Berlin absolvieren.

Die Inhalte der Musiktherapieausbildung in Berlin

Klavier im Institut für Musikausbildung Berlin

Aufgrund des breit gefächerten Umfangs der musikalischen Therapie gestalten sich auch die Themenbereiche im Rahmen der Ausbildung sehr vielfältig. Grundsätzlich gliedert sich die Ausbildung in einen humanwissenschaftlichen, in einen theoretischen und in einen praktischen Teil auf. Im theoretischen Teil werden sowohl die Grundlagen der Musiktherapie, die Methoden der aktiven Einzel- und Gruppentherapie, die Leitung von methodenbezogenen Selbsterfahrungsgruppen und die rezeptive Musiktherapie behandelt, als auch ein Leitertraining in der Peergroup in unterschiedlichen Praxisbereichen durchgeführt. Ferner gehören zum theoretischen Teil die Zielgruppendidaktik, die Besprechung von Formen der interdisziplinären und institutionellen Zusammenarbeit sowie verschiedene Fallseminare. Der Praxisteil der Musiktherapieausbildung in Berlin gliedert sich wiederum in mehrere Teilbereiche auf, wie in die Musikgeschichte, Musikkunde, in die Gehörbildung, Musiktheorie und Rhythmik, in die Instrumentenkunde, in den Instrumentalunterricht sowie in die Stimmbildung. Die humanwissenschaftlichen Fächer behandeln Themen, wie Entwicklungspsychologie, analytische und klinische Psychologie, die Anatomie des Menschen, Neurologie, Pädiatrie, Psychiatrie, Jugend- und Kinderpsychiatrie, Narkomanie, Geriatrie und das Thema Psychosomatik. Praxiserfahrungen kann der angehende Musiktherapeut beispielsweise in Hospitationen sowie im Rahmen einer Assistenzen und Anerkennungstherapien sammeln und wird hierbei durch Supervision und durch eine Balintgruppe begleitet.

Die Prüfung zum Musiktherapeuten

Instrumente Institut für Musikausbildung Berlin

Eine Musiktherapieausbildung in Berlin endet mit einem Examen, in dessen Rahmen sowohl das theoretische Wissen als auch die praktische Anwendung der Musiktheorie geprüft werden. Der angehende Musiktherapeut muss hierbei in Berlin verschiedene Prüfungseinheiten durchlaufen, wie beispielsweise eine Einzelprüfung für das Hauptfach. Hierbei wird vom Absolventen eine Diplomarbeit verfasst und es werden zwei praktische Prüfungen bezüglich der Anwendung der Therapie angesetzt. Die Nebenfächer werden von der Bildungseinrichtung bereits währen des Studiums und nicht am Ende der Ausbildungszeit geprüft. Besteht der Absolvent alle Prüfungen, erhält er ein privatrechtliches Diplom zum Musiktherapeuten. Optional steht es jedem Auszubildenden danach offen, bei einer externen Bildungsstätte eine Prüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie abzulegen.

 

Die Grundvoraussetzungen für die Musiktherapieausbildung in Berlin

 

Als Grundvoraussetzungen für eine Musiktherapieausbildung gilt generell eine bereits bestehende Berufserfahrung in einem sozialen oder sozialpädagogischen Bereich sowie in einem musikalischen Feld. Des Weiteren wird auch ein bereits absolviertes Praktikum in einem dieser relevanten Tätigkeitsbereiche als Grundvoraussetzung anerkannt. Dieses Praktikum kann allerdings auch im Rahmen der Ausbildung zum Musiktherapeuten absolviert werden. Es ist selbstverständlich für einen Musiktherapeuten von Wichtigkeit, mindestens zwei Instrumente und die eigene Stimme zu beherrschen, wobei sich diese Grundvoraussetzung in erster Linie auf die Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit des zukünftigen Musiktherapeuten bezieht. Eine weitere Voraussetzung für eine Ausbildung zum Musiktherapeuten ist das bereits erreichte 21. Lebensjahr des Interessierten.

 

Was ist Musiktherapie?

 

Die musikalische Therapie wird als wichtiger Bestandteil der sozialtherapeutischen und psychotherapeutischen Tätigkeit gesehen. Hierbei werden unterschiedliche therapeutische Verfahren eingesetzt, die sich entsprechend des Tätigkeitsfelds eines Therapeuten und der Problematik seiner Patienten unterschiedlich gestalten können. So kann ein Therapeut nach Abschluss einer Musiktherapieausbildung in Berlin beispielweise Gruppenmusiktherapien im Bereich der Psychotherapie anbieten, wobei der Fokus bei diesen Therapiesitzungen in erster Linie auf der musikalischen Tätigkeit der Patienten als spezifizierte Äußerungs- und Handlungsform liegt. Es werden in der Gruppentherapie sowohl Instrumente als auch Gruppengesänge sowie improvisatorische Tanzbewegungen mit Musik eingesetzt. Viele Musiktherapeuten regen ihre Patienten im Rahmen von Gruppentherapien zudem zum Malen nach Musik an. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, nach Abschluss der Musiktherapieausbildung in Berlin mit der regulativen Musiktherapie nach Schwab (kurz RMT) zu arbeiten, wobei es sich um ein spezielles Verfahren aus der rezeptiven Therapie mit tiefenpsychologischer Ausrichtung handelt. Diese Therapieform richtet sich vor allem an Patienten mit körperlichen Krankheiten, einer fehlender Psychogeneseeinsicht und einer zu hohen Abwehr. Der Schwerpunkt dieser Therapie liegt generell auf dem Wahrnehmungsvermögen bezüglich der physischen und psychischen Symptomatik. Eine weitere Spezifikation stellt die regulativ-aktive Musiktherapie dar. Hierbei stehen sowohl physische als auch psychische Spannungszustände, Verhaltensauffälligkeiten, Neurosen, physischen Behinderungen sowie die Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit bei Kindern im Fokus. Möchte der Absolvent einer Musiktherapieausbildung in Berlin jedoch eher im sozialen Bereich arbeiten, so bietet sich die in der Ausbildung ebenfalls enthaltene musikalische Sozialtherapie an. Hierbei wird mit Menschen gearbeitet, die aus schulmedizinischer Sicht unter keiner spezifischen Erkrankung leiden. Bei dieser Form der musikalischen Therapie liegt die soziale Kompetenz des Einzelnen, die Selbsterfahrung, Fremdwahrnehmung und die Interaktion mit anderen Menschen im Fokus. Ein sehr interessanter Teil im Bereich der musikalischen Therapie stellt auch die heilpädagogische Behandlung mit Musik dar. Der Therapeut arbeitet hierbei mit Menschen, die beispielsweise aufgrund einer Schwerstbehinderung oder durch Sinnesstörungen mit anderen Therapieformen nicht erreicht werden können. Dieser Bereich wird generell als Basis der musikalischen Therapie angesehen und zielt darauf ab, die Patienten aus der Isolation zu begleiten. Ein weiterer wichtiger Kernbereich der musikalischen Therapie ist die Klangtherapie, wobei gezielt mit speziellen Instrumenten gearbeitet wird. Bei der Klangtherapie liegt der Fokus auf dem physischen Bereich des Patienten. Mithilfe der Vibration der Klänge wird das Allgemeinbefinden verbessert, Verkrampfungen können gelöst werden. Dieser Teilbereich der musikalischen Therapie richtet sich vor allem an Menschen mit Multiple Sklerose, spastischen Lähmungen oder für Patienten nach einem Schlaganfall. Auch Personen mit schwersten Sinnesstörungen können von dieser Therapieform zweifellos profitieren.

 
nach oben

Der Autor

Institut für Musiktherapie Berlin

Das Institut für Musiktherapie in Berlin-Zehlendorf wurde 1962 von Frau Johanna von Schulz als erste musiktherapeutische Ausbildungsstätte in Deutschland gegründet.

Von Beginn an war dieser Schule eine Praxis für Musiktherapie angeschlossen, die sich vor allem um die Betreuung behinderter Menschen kümmert.

Heute garantiert die über 55-jährige Erfahrung und die Verbindung von Praxis, Forschung und Lehre die fortlaufende Entwicklung und Erweiterung unserer Beschäftigungs-, Behandlungs- und Ausbildungsmöglichkeiten.

Wir bieten den Diplomstudiengang Musiktherapie in unserem Institut an (Grundständige Ausbildung inklusive Vorbereitungskurs HP Psychotherapie). Ebenso sozialpädagogische und sozialtherapeutische Musikarbeit und Musiktherapie und viele Fortbildungsseminare.

Institut für Musiktherapie Berlin
Waldhüterpfad 38
14169 Berlin Zehlendorf

Telefon: 030 8135080
Telefax: 030 8135080

Mail: institut@musiktherapieberlin.de
Web: www.musiktherapieberlin.de

Besuchen Sie uns auch auf: Facebook

Sie können für das Institut für Musiktherapie in Berlin Zehlendorf Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

Musiktherapie in Berlin Musikarbeit Fortbildungen Berlin Ausbildung zum Musiktherapeut in Berlin Sozialtherapeutische Musikarbeit Sozialpädagogische Musiktherapie in Berlin Musiktherapeutische Ausbildung in Zehlendorf Therapeutischer Einsatz von Musik in Berlin Weiterbildung Musikschulen in Berlin

Logo gewusst wo Berlin

ratgeber-berlin ist ein Service von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH.
Hier finden Sie unser
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Bitte beachten Sie auch unsere Portale

gewusst-wo.berlin

Tipps und Informationen von Fachleuten zu interessanten Themen finden Sie unter
berliner-interview.de

Redaktionelle Betreuung Kai Kruel. Grafik-Design Joachim Gandras.

Fotos auf dieser Seite: Institut für Musiktherapie Berlin