gewusst-wo Logo Berlin
zurück zum Ratgeber Berlin
Ein schönes, ansehliches Gebiss, dank Oralchirurgie

Oralchirurgie in Berlin

Dieser Artikel wurde verfasst von ZZB Zahnmedizinische Zentrum in Berlin Lichtenrade (Telefon 030/7055090) – Implantologische und oralchirurgische Lösungen Erfahren Sie mehr über den Autor. hier zum Autor

Die Oralchirurgie in Berlin bahnt den Weg der konzeptionellen Instandsetzung und Regeneration. Dieses Teilgebiet umfasst Behandlungen von Frakturen, Luxationen sowie Weisheitszahnextraktionen. Zusammenfassend wird der Bereich in die Zahn-, Mund- und Kieferchirurgie unterteilt. Fachlich betrachtet handelt es sich dabei im Segment der Zahntransplantation, um eine autogene Transplantation. Ein Wegweiser, der viele Behandlungsmöglichkeiten in der Oralchirurgie in Berlin aufzeigt.

oralchirurgie_video_poster_player

Klicken Sie, um den Film über ZZB - Zahnmedizinisches Zentrum Berlin zu sehen oder gehen Sie direkt auf >> YouTube!

Dieses Lösungspotenzial ersetzt vorrangig die prothetischen Maßnahmen und Eingliederungsverfahren. Ein Spezialist in der Oralchirurgie in Berlin ist das ZZB Zahnmedizinisches Zentrum Berlin. Über 30 Jahre Wissen und Können werden dem Patienten in Schöneberg umfangreich geboten.

Der Fachzahnarzt in der Oralchirurgie in Berlin weist einen umfangreichen Operationskatalog auf. So können spezifische Segmente bestens und individuell abgedeckt werden.

  • Zahnfreilegungen
  • Lippen- und Zungenbändchen-Korrekturen (Diastema)
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Knochenaufbau
  • Weisheitszahnextraktionen
  • Implantologie
  • Chirurgische Endotonie
  • Zahntransplantationen und Reimplantationen
  • Prämolarisierung und Hemisektion
  • Chirurgische Parodontitis-Behandlung
  • Behandlung der dentogenen Kieferhöhlenerkrankung

Mithilfe technologischer Diagnostikverfahren entstehen in der Oralchirurgie in Lichtenrade neue Erkenntnisse durch Spezialisten. Präzise Methoden und komplexe Eingriffe unterliegen dabei einer vierjährigen Weiterbildung, die unter einer strengen Reglementierung abgeschlossen wird. Dieses Fachgebiet bietet epochale Behandlungsgebiete in schwerpunktreichen Themengebieten und setzt ebenso hohe Anforderungen und Qualifikationen in der Oralchirurgie in Berlin voraus.

Röntgenaufnahmen des Kiefers und 3-D Simulation bei der Oralchirurgie in Berlin

Ein Leistungsspektrum mit hohem Niveau und hochmoderner Ausstattung. Das ZZB Zahnmedizinisches Zentrum Berlin behandelt daher zertifizierte Tätigkeitsschwerpunkte. Alle Teilsegmente der interdisziplinären Zusammenarbeit haben für den Patienten Vorteile, um vielschichtigen Erkrankungsbildern auf den Grund zu gehen. Dabei werden Therapien mit einem maximalen Mehrwert ausgearbeitet und konstruktiv verwirklicht. Unter Teil- oder Vollnarkosen sowie der Lokalanästhesie entstehen die Eingriffe unter allen sicherheitsrelevanten Maßnahmen. Die Oralchirurgie in Lichtenrade ist daher im auf dem neusten Stand von Wissen und Technologie.

Ein weiterer wichtiger Teilbereich der Oralchirurgie in Berlin stellt die Zahntransplantation in Lichtenrade dar. Diese setzt eine Zahnwurzel des zu transplantierenden Zahnes voraus. Sozusagen der Anker, um eine Stabilität und ein Einwachsen gewährleisten zu können. Viele unvorhersehbare Ereignisse wie Stürze oder externe Krafteinwirkungen können die fatale Folge sein. Darauf muss sofort und unverzüglich gehandelt werden. In anderen Fällen wiederum sind Infektionen des Zahnhalteapparates Schuld am Ausfall der Zähne. So verhilft die Zahntransplantation in Lichtenrade zu einer schnellen und unkomplizierten Komplettlösung. Um wieder eine Funktionstüchtigkeit herzustellen, wird in Schöneberg das vorhergesehene Fach im Zahnhalteapparat für den Eingriff präpariert. Damit ist das Fundament für die Transplantation geschaffen. Eine kostengünstige und schonende Alternative zu herkömmlichen Implantaten stellt diese Versorgungsmaßnahme dar. Dennoch ist die Zahntransplantation in Lichtenrade den Kindern und Jugendlichen vorbehalten. Da das Einwachsen in den noch wachsenden und entstehenden Strukturen deutlich vereinfacht wird. Das körpereigene Material weist daher die besten Möglichkeiten bei den Heilungschancen auf.

Zahnchirurgen bei der Oralchirurgie in Berlin

In der heutigen Zeit stellt gerade die Implantologie eine hervorragende Alternative zur prothetischen Versorgung mittels Brücken, Kronen und Prothesen dar. So ist die Oralchirurgie in Berlin ein wahrer Stützpfeiler für eine langanhaltende und dauerhafte implantierte Zahnkonstruktion. Ein Therapieerfolg der eine 98% Erfolgsquote aufweist. Zudem kann auf die festsitzende Konstruktion ein neuer Aufbau stattfinden. Oftmals verhindert dieses Verfahren in Schöneberg einen herausnehmbaren Zahnersatz. Eine geeignete Versorgungsform, die viele individuelle Patientenwünsche erfüllen kann. Mittels einer digitalen Volumentomografie kann in einer 3D Darstellung die Knochenqualität im Kiefer ermittelt und eruiert werden. In der Oralchirurgie in Lichtenrade entsteht somit eine Darstellungsqualität der knöchernen Strukturen. Nur so kann eine präoperative Planung der Implantate erfolgen. Die Implantationsoperation selbst ist meist ein schmerzloser Eingriff, der unter einer Lokalanästhesie vollzogen wird. So entsteht mit Eigenknochen, Knochenersatzmaterial und Knochentransplantationen ein langanhaltender Zahnersatz. Ein Therapieplan, der die Maßstäbe der Zukunft voll und ganz in der Oralchirurgie in Lichtenrade mit einbezieht.

Den häufigsten chirurgischen Eingriff in der Oralchirurgie in Berlin Schöneberg stellt die operative Weisheitszahnentfernung dar. Eine normale Zahnextraktion ist meist durch die Fehlstellungen und schlecht gelagerten Wurzeln nicht möglich. Hier steht das ZZB Zahnmedizinisches Zentrum Berlin mit Rat und Tat zur Seite. Ein kieferchirurgischer Eingriff, der oftmals retinierte Weisheitszähne aufweist. Sie durchbrechen jedoch nicht die Mundhöhle und sind vermehrt die Ursachen von Zysten. Eitriges Sekret, Schwellungen und Entzündungen sind dann die Folge, die oft mit Schmerzen einhergehen. Dies kann auch bei teilretinierten Weisheitszähnen oder Fall sein. In der Oralchirurgie in Berlin Schöneberg ist die Extraktion ein problemloser und täglicher Routineeingriff. Ein Standardeingriff der zudem Schluckbeschwerden, Abszesse und lokale Vergrößerungen der Lymphdrüsen verhindert. Die sogenannten Weisheitszähne befinden sich im Ober- und Unterkiefer und werden im Volksmund auch „Achter“ genannt, da sie links und rechts am letzten Zahn der Mundhöhle angesiedelt sind. Erst im Erwachsenen Alter brechen die Weisheitszähne durch und können zu massiven Beschwerden und Folgeerscheinungen führen. Daher empfiehlt die Oralchirurgie in Berlin die operative Weisheitszahnentfernung. Je nach Beschwerdebild erfolgt der Eingriff unter Vollnarkose oder einer Lokalanästhesie. Dabei muss der bedeckende Knochenbereich entfernt werden und falls nötig, den Zahn als Übel im Kiefer zu zerlegen. Das Schmerzempfinden ist bei dem gesamten Eingriff in Schöneberg ausgeschaltet. Eine anschließende Wundversorgung unter geeigneten Maßnahmen findet nach dem Eingriff statt. So entsteht eine rasche und primäre Wundheilung in der Oralchirurgie in Lichtenrade.

Wege und Ziele der Oralchirurgie in Berlin

Neue Wege zeigt die Oralchirurgie in Berlin auf. Ein Zusammenspiel, das die Prophylaxe und Füllungstherapie maßgeblich erschließt und aufgreifend unterstützt. Demnach haben sich knochenaufbauende Eingriffe, die Implantologie und das Therapieren von Weichteilgewebe als eigenständige Behandlungsmethode etabliert.

Segmente und Überbegriffe, die in der Oralchirurgie als Stützpfeiler an der Tagesordnung stehen und den Patienten chirurgisch rundum versorgen:

  • Replantationen
  • Osteotomien (Entfernung von Zahnresten und verlagerten Zähnen)
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Augmentationen (Knochenaufbauten)
  • Präprothetische Chirurgie
  • Chirurgische Parodontaltherapie
  • Implantologie

Spezialgebiete, die durch eine jahrelange Weiterbildung die zahnärztliche Chirurgie erschließt. Der diagnostische Verlauf bei Luxationen und Frakturen im Kieferbereich sowie der Kieferbruch stellen ein spezifisches Können im Behandlungsgebiet dar. Um den Beruf zur Berufung werden zu lassen, erfolgt ein Abschluss mit umfangreicher Theorie und Praxiswissen an der Landeszahnärztekammer. Die Oralchirurgie in Berlin umfasst dabei die Themenbereiche Mikrochirurgie, Implantologie und Parodontologie. Aufgabengebiete, die den Wegweiser vielschichtig und erfolgreich im oralen Segment bereichern.

Aufgabengebiete in der Oralchirurgie in Berlin

Der Chirurg oder auch Facharzt genannt, nimmt sich allen Altersbereichen an. Gerade bei Kindern und Jugendlichen steht die Durchtrennung des Lippenbändchens an. Ein operativer Teilbereich der im Frontzahnbereich ein Diastema verhindert, die sogenannte Frontzahnlücke. Zudem dient das Gebiet der Behandlung von Zysten und Tumoren, die ebenfalls die Transplantation von Zähnen und Zahnersatz miteinbezieht. Weiterhin befasst sich das umfangreiche Aufgabengebiet mit dem Extrahieren von Weisheitszähnen. Etwa 50 % der Bevölkerung sind hiervon betroffen. Meist werden Entzündungen, Schmerzen sowie Zahnverschiebungen hervorgerufen. Auch bietet der Kiefer zu wenig Platz. Ein Standarteingriff in der Oralchirurgie in Berlin, der etliche Komplikationen minimiert.

Zähne sollten nicht nur schön und gepflegt sein, sondern auch sinnvoll ihren Dienst erweisen. Ist ein passender Zahnersatz vonnöten, setzt die Implantologie Maßstäbe für ein festsitzendes Gebiss. Somit steht die Natürlichkeit beim Sprechen und Essen im Vordergrund. Denn fehlende Zähne können das Sprechen behindern und Nachbarzähne schädigen und sich zudem negativ auf die Kaufunktion auswirken.

Selbst verloren geglaubte Zähne sind mit einer Wurzelspitzenresektion langfristig zu erhalten. Ebenfalls werden hartnäckige Entzündungsherde beseitigt, die wiederum den Allgemeinzustand schädigen. Demzufolge dient die Oralchirurgie in Berlin, wie sie auch von ZZB Zahnmedizinisches Zentrum Berlin praktiziert wird, dem ganzheitlichen, das vorsorglich chronische Krankheiten vorbeugen kann.

Die Quintessenz daraus

Modernste Operationstechniken stehen in der Oralchirurgie in Berlin zur Verfügung. Die Lokalisierung von Zahnfehlstellungen, Schleimhautransplantationen, und Frakturen im Ober- und Unterkieferbereich setzen demnach ein hohes Fachwissen und Feingefühl voraus. Die fachmännische Vorgehensweise und das patientengerechte Handeln, bilden die Synergie für Vertrauen und beste Lösungsansätze.

 

Zahntransplantationen

 

Nicht angelegte, fehlende oder verlagerte Zähne stehen im Fokus des Behandlungsspektrums. Kinder und Jugendliche, die sich noch in der Wachstumsphase befinden, zählen vorrangig zu den Patienten in der Oralchirurgie in Lichtenrade. Selbst bei bis zu 30jährigen findet die Methode besten Anklang und das mit großem Erfolg. Die richtige Lagerung bei verlorengegangen Zähnen ist der Grundsatz in der Zahntransplantation in Lichtenrade. Speziell dafür entwickelte Zahnrettungsboxen stehen in der Praxis zur Sofortmaßnahme bereit. So kann der transplantierende Zahn, unter Berücksichtigung aller zeitspezifischen Eventualitäten im Kiefer wieder eingesetzt werden. Die Zahntransplantation in Lichtenrade ist daher das Mittel der Wahl, um dauerhaften Zahnverlust vorzubeugen.

Ist bei verlagerten Zähnen eine kieferorthopädische Therapie nicht mehr erfolgversprechend, folgt eine Weiterbehandlung in der Oralchirurgie in Berlin. Sind das Zahnfach, die Alveole und die Wurzelhaut das Desmodont erhaltungswürdig, verhilft das ZZB Zahnmedizinisches Zentrum Berlin zur Kompaktlösung. Behandelt werden zudem auch schiefe und noch unter der Kaufläche liegende Zahnkeime. Jedes Prozedere für sich bietet ein Unikat an Leistungsbereitschaft in der Oralchirurgie in Lichtenrade.

 

Implantologie

 

Verschiedenste Ursachen, wie ein Unfall, Parodontitis oder Karies, können zum Zahnverlust führen. Dieser hat nicht nur ästhetische Auswirkungen, unter welchen die Betroffenen leiden, sondern kann auch das Kauverhalten und das Sprechen negativ beeinflussen. Eine der Kernkompetenzen der Oralchirurgie in Berlin stellt die Implantologie dar. Implantate ermöglichen nach Zahnverlust eine wahre Wiederherstellungsfunktion. Sie fungieren als künstliche Zahnwurzeln, welche nach dem Einsetzen und Einheilen die Vorbereitung für einen prothetischen Aufbau darstellen. Die Oralchirurgie in Berlin bedient sich hierbei Implantaten aus Titan. Dieses Material zeigt als Implantat ähnliche biochemische Eigenschaften wie die natürliche Zahnwurzel, wodurch es die Knochenbildung auf natürliche Weise anregt und so den gefürchteten Knochenschwund vermeidet. Die Implantologie zeigt sich dabei sehr vielseitig. Sie ermöglicht es nicht nur, einzelne Zähne zu ersetzen, sondern bietet auch andauernden Halt beim Verlust von mehreren oder sogar allen Zähnen. Mit Hilfe eines Digitalen High-Tech Volumentomographen (DVT) kann in der Oralchirurgie in Berlin die Knochenqualität überprüft und dargestellt werden. Diese Methode ermöglicht die Planung der Implantate auf 3D-Ebene und so die Erstellung einer genauen Implantationsschablone. Das Implantat wird dann in den Knochen eingebracht, durch ein Provisorium verschlossen und heilt innerhalb weniger Monate in den Kieferknochen ein. Auf aufgeschraubte Implantatpfeiler - die Träger sozusagen - werden die Kronen zementiert oder verschraubt. So dienen sie als andauernder Anker für verschiedenste Prothesen. Die Entscheidung für die Implantologie als Teilbereich der Oralchirurgie in Berlin verhindert zudem, dass gesunde Zähne beschliffen werden müssen, wenn diese als Anker für z. B. Brücken dienen sollen. Implantate bleiben dauerhaft im Knochen und ermöglichen über viele Jahre, wenn nicht sogar ein Leben lang, einen stabilen Ersatz für verloren gegangene Zähne.

 

Operative Weisheitszahnentfernung

 

Die operative Weisheitszahnentfernung stellt eine der häufigsten durchgeführten Operationen der Oralchirurgie in Berlin dar. Es handelt sich hierbei um die hintersten bleibenden Zähne im erwachsenen Gebiss, weshalb sie auch als „Achter“ bezeichnet werden. Meist ist Platzmangel im Kiefer die Ursache dafür, dass die Weisheitszähne nicht (voll retiniert) oder nur zum Teil (teilretiniert) durchbrechen können. Dies führt häufig zu Schwellungen, Zysten und Entzündungen und kann Auswirkungen auf den Gesundheitszustand des gesamten Körpers haben. Auch stellt sich die Zahnreinigung als solche schwieriger dar. Somit können sich bakterielle Beläge festsetzen, die zudem zu Mundgeruch führen. Da die Weisheitszähne meist nicht ganz durchbrechen können, ist die Entfernung durch eine einfache Zahnextraktion nicht möglich, sondern muss operativ in einem chirurgischen Eingriff erfolgen. Das ZZB Zahnmedizinisches Zentrum Berlin ist dabei das Mittel der Wahl. Es wird angeraten, die Weisheitszahnentfernung in der Oralchirurgie in Berlin als präventive Maßnahme wahrzunehmen, da diese in der frühen Entwicklung einfacher vollzogen werden und somit Spätfolgen verhindert werden können. Die Oralchirurgie in Lichtenrade extrahiert unter chirurgischen Maßnahmen die teilretinierten, retinierten und verlagerten Weisheitszähne. Ein Routineeingriff, welcher je nach Beschwerdebild unter örtlicher Betäubung vorgenommen werden kann. Bei komplizierteren Eingriffen oder bei ausgeprägter Behandlungsangst des Patienten ist die Operation auch unter einer Sedierung (Dämmerschlaf) oder Vollnarkose möglich. Die operative Weisheitszahnentfernung wird mittels Ultraschall, der Piezochirurgie oder auch dem Softlaser durchgeführt. Hierbei wird das Zahnfleisch vom Zahn entfernt und wenn nötig, etwas Knochen weggenommen, wodurch der Zahn freigelegt wird. Anschließend kann der Zahn entfernt werden. Bei fortgeschrittener Wurzelbildung ist es möglich, dass der Zahn geteilt werden muss, um ihn vollständig entfernen zu können. Die Weisheitszähne können alle in einer Sitzung oder auf mehrere Sitzungen verteilt entfernt werden. Nach der operativen Entfernung in der Oralchirurgie in Berlin kann es zu Schwellungen kommen, welche einige Tage anhalten kann. Es ist wichtig, die Wunde zu schonen, also auf die Ernährung zu achten und Rauchen und Alkoholkonsum zu vermeiden. Innerhalb von 14 Tagen ist die Wunde verheilt.

 
nach oben

Der Autor

ZZB Zahnmedizinisches Zentrum in Berlin Lichtenrade - Implantologische und oralchirurgische Lösungen

Verschiedenste Ursachen können einen oralchirurgischen Eingriff notwendig machen, angefangen bei der Zerstörung eines Zahns durch Karies über kieferorthopädische Gründe bis hin zu Parodontitis.

Hierbei sind eine sehr gute Diagnostik, die durch modernste Technik unterstützt wird, viel Erfahrung und eine enge Zusammenarbeit von Zahnarzt und Chirurg entscheidend. Die moderne Oralchirurgie bietet heute ein breites Spektrum unterschiedlicher Behandlungsmöglichkeiten.

Wir arbeiten seit über 30 Jahren nach gemeinsamen Grundsätzen freundlich, flexibel, kompetent und zuverlässig – vor allem aber mit viel Herz. Gerne bieten wir unseren Patienten an einem Ort, in angenehmer Atmosphäre, Zahnheilkunde in überzeugender Ästhetik, hervorragender Qualität und allen Preisklassen an. Von der Erstberatung bis zur Nachsorge.

Sie erreichen unsere Praxis mit der S2 Haltestelle S-Bhf Lichtenrade oder mit dem Bus M76/275 Haltestelle Rehagener Straße

ZZB - Zahnmedizinisches Zentrum Berlin
Bahnhofstr. 9
12305 Berlin

Telefon 030 7055090
Telefax 030 70550999

E-Mail: info@zzb.de
Internet: www.zzb.de

Sprechzeiten:
Montag-Freitag 07.00-20.00 Uhr
Samstag 08.00-13.00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf Facebook 

Nähere Informationen über ZZB Zahnmedizinisches Zentrum in Berlin erhalten Sie auch bei gewussst-wo.berlin

Oralchirurgie in Berlin Lichtenrade
Wo finde ich einen guten Zahnarzt für Oralchirurgie in Schöneberg? Zahnärzte Implantologie in Berlin Weisheitszahn behandeln in Lichtenrade
Zahntransplantationen in Berlin
Wer zieht einen Weisheitszahn in Berlin?
Weisheitszahn operativ entfernen in Lichtenrade
Parodontitis-Behandlung
Zahn freilegen
Zahn ziehen Zahnärzte für Oralchirurgie in Berlin Weisheitszähne ziehen
Wurzelbehandlung
Entfernung der Wurzelspitze
Wurzelspitzenresektion
Zahnersatz durch Implantate
Knochenaufbau
Entfernung von Zysten
Entfernung von Abszessen
Behandlung von Schleimhaut-Erkrankungen in Berlin Lichtenrade
Transplantationen von Schleimhaut und Bindegewebe

Logo gewusst wo Berlin

ratgeber-berlin ist ein Service von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH.
Hier finden Sie unser
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Bitte beachten Sie auch unsere Portale

gewusst-wo.berlin

Tipps und Informationen von Fachleuten zu interessanten Themen finden Sie unter
berliner-interview.de

Redaktionelle Betreuung Kai Kruel. Grafik-Design Joachim Gandras.

Fotos auf dieser Seite: ZZB Zahnmedizinisches Zentrum Berlin