Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

gewusst-wo Logo Berlin
zurück zum Ratgeber Berlin
Support your locals in Berlin, damit das Wirtschftaleben nach der Corona-Krise weitergeht

Support your locals in Berlin

Dieser Artikel wurde verfasst von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH. Gewusst-wo bringt in Berlin und Brandenburg Anbieter und Kunden erfolgreich zusammen. Erfahren Sie mehr über den Autor.hier zum Autor

Support your locals in Berlin – damit die Hauptstadt nach der Corona-Krise wieder genauso lebendig ist wie in der Zeit davor. Besonders kleine und mittlere lokale Unternehmen in Berlin sind das Rückgrat der Stadt. Und genau deshalb kommt es jetzt darauf an, die wirtschaftliche Infrastruktur Berlins durch unterstützende Maßnahmen zu erhalten. Damit auch Einkaufen nach Corona in Berlin wieder Spaß macht. Dazu gehören nicht nur finanzielle Hilfen vom Staat, sondern auch kreative Initiativen direkt aus der Wirtschaft. gewusst-wo Berlin, das bekannte Portal für Unternehmen, Geschäfte und Betriebe in Berlin, ist ebenfalls dabei.

Einzelhändler und Restaurants, Buchläden und Spezialgeschäfte, Dienstleister aus den verschiedensten Branchen müssen in der Coranakrise auf die Laufkundschaft verzichten. Denn damit die Krankenhauskapazitäten für die Behandlung von Covid-19-Patienten ausreichen, wird die Ausbreitung des Virus durch ein Herunterfahren des öffentlichen Lebens verlangsamt. Und dazu gehören in erster Linie Ladenschließungen.

Tipp: Die einzelnen Regelungen sind nicht nur verwirrend, sondern ändern sich auch laufend. Was heute noch erlaubt ist, kann morgen schon wieder verboten sein. Achten Sie deshalb als Gewerbetreibender, Unternehmer und Freiberufler immer auf die aktuellen Verordnungen und Erlasse, die in Berlin gelten. Die offiziellen Hinweise finden Sie auf der Corona-Sonderseite von berlin.de. Verfolgen Sie zusätzlich die Entwicklungen, die unter dem Motto Support your locals in Berlin zu finden sind.

Für die wirtschaftlichen Probleme gibt es Auswege. Vorausschauende Unternehmer nutzen die Möglichkeit, ihre Angebote auf verschiedenen Portalen im Internet einzutragen – zum Beispiel auf gewusst-wo Berlin. Denn wer direkt vom Lockdown betroffen ist, sucht nach kreativen Lösungen. Dabei stoßen Unternehmer auf eine positive Einstellung ihrer Kunden, die den Grundsatz Support your locals in Berlin ernstnehmen – schon aus eigenem Interesse an dem Erhalt einer lebenswerten Hauptstadt. Denn die Solidarität in der Coronakrise ist groß. Die Menschen haben die Bedeutung ihrer regionalen Unternehmen erkannt und handeln nach dem Grundsatz Support your locals in Berlin. Diese Nachfrage nach neuen Optionen stößt auf den Ideenreichtum der Berliner Unternehmer. Eine klassische Win-win-Situation.

lebendiges Treiben in der Fußgängerzone

Lokale Unternehmen sind das Rückgrat der Stadt. Deshalb ist das Motto Support your locals in Berlin auch ein Bekenntnis zur Hauptstadt. Wie sähe Berlin ohne die vielen kleinen Geschäfte aus? Auf jeden Fall weniger lebendig, weniger quirlig und weniger interessant. „Berlin ist arm, aber sexy“ – so brachte es Ex-Bürgermeister Wowereit auf den Punkt. Das sagt viel über die Attraktivität der Stadt aus, die gerade dank ihrer vielen kleinen Geschäfte und Start-up-Unternehmen so attraktiv ist. Die Berliner sind in diesen Zeiten solidarisch und warten nicht auf Einkaufen nach Corona in Berlin, sondern profitieren schon heute von den vielen attraktiven Angeboten der Berliner Geschäftsinhaber.

In der Coronakrise wird die Kreativität der kleinen und mittleren Unternehmen besonders deutlich. Das Virus macht erfinderisch. Wie sieht Support your locals in Berlin in der Praxis aus? Zum Beispiel so:

  • Geschäfte entwickeln Gutschein-Programme, um ihre Stammkunden für das Einkaufen nach Corona in Berlin zu behalten.
  • Tanzschulen bieten Online-Kurse per Video Livestream an.
  • Steuerberater, Rechtsanwälte und Unternehmensberater setzen auf Skype, Zoom, Jitsy Meet und andere Programme für Videokommunikation.
  • Händler bieten Fotos Ihre Ware im Internet an – und liefern ins Haus. Natürlich mit der Möglichkeit, kontaktlos zu bezahlen.

Lokale Unternehmen in Berlin sind das Rückgrat der Stadt. Und viele Unternehmen profitieren in der Krise von der grundsätzlich positiven Einstellung der Kunden zu Support your locals in Berlin. Geschäfte werben zum Beispiel mit Gutscheinen und sind in der Zeit der Schließung ihres Geschäfts damit beschäftigt, ihren Betrieb für das Einkaufen nach Corona in Berlin gut aufzustellen. Dazu gehört vor allem ein intelligentes Online-Konzept, das analoge und digitale Einkaufsmöglichkeiten verbindet. Bekannte Online-Portale für Dienstleister in der Hauptstadt unterstützen die Bewegung Support your locals in Berlin mit besonders günstigen Angeboten während der Coronakrise.

Aber wie funktioniert Support your locals in Berlin etwa bei Restaurants oder Imbissen, die wegen der Coronakrise vorübergehend schließen müssen? Zum Beispiel mit einem Außer-Haus- oder To-go-Angebot. Hierzu gehört auf jeden Fall eine gut erreichbare und schnell zu findende Website. Stammkunden suchen in der Coronakrise als Erstes im World Wide Web nach ihrem Lieblingsrestaurant, -geschäft oder -dienstleister. Dafür ist erforderlich, dass man mit seiner Internetpräsenz gut bei Google gelistet ist. Mit einem Eintrag in einem Online-Portal wie gewusst-wo Berlin verschaffen kleine und mittlere Unternehmen ihrem Betrieb einen wirksamen Google-Push. Und gerade dieses Portal hat sich 2020 das Motto Support your locals in Berlin auf die Fahnen geschrieben. Betriebe in der Krise erhalten ein besonderes Angebot:

  • einen Eintrag im viel besuchten Online-Portal gewusst-wo.berlin inklusive Text, Bilder, Video und Link zur Homepage. Die ersten sechs Monate sind kostenfrei.
  • Oder: die Erstellung einer suchmaschinenoptimierten, mobiltauglichen und user-freundlichen Website. Aufteilung der Gesamtkosten über 15 Monate.

Das Programm Support your locals in Berlin von gewusst-wo Berlin kann Ihrem Unternehmen somit den entscheidenden Kick geben, der Sie sicher durch die Coronakrise führt. Machen Sie Ihr Geschäft fit für Einkaufen nach Corona in Berlin. Das geht ganz einfach, indem Sie die Zwangspause dafür nutzen, Ihr Unternehmen prominent in den Suchmaschinen zu platzieren. Ziehen Sie einen Vorteil aus dem wirtschaftlichen Time-out und widmen Sie sich einem Thema, das Sie vielleicht schon lange Zeit vor sich herschieben: dem Aufbau einer Internetpräsenz, damit Sie auf Einkaufen nach Corona in Berlin vorbereitet sind.

Denn Shopping wird zunehmend digital – nicht erst seit der Coronakrise. Aber das Virus beschleunigt diese Entwicklung ganz deutlich. Kleine Geschäfte machen sich für die neuen Verbrauchergewohnheiten mit einer ansprechenden Website fit. In der Coronakrise suchen viele Stammkunden im Internet nach attraktiven Online-Angeboten in ihrer Region oder ihrem Stadtteil. Und das wird sich auch auf das Einkaufen nach Corona in Berlin auswirken. Im Zweifel ist derjenige Konkurrent im Vorteil, der auch digital einen besseren Eindruck macht.

Support your locals in Berlin heißt: Ideen sind gefragt, um die Wirtschaft am Laufen zu halten. Denn lokale Unternehmen in Berlin sind das Rückgrat der Stadt. Nicht die großen Warenhäuser machen den Reiz einer Stadt aus, sondern die vielen kleinen Geschäfte, Bars, Restaurants und innovativen jungen Unternehmen. Sie halten Berlin lebendig. Einkaufen nach Corona in Berlin wird wohl etwas anders aussehen als vor Corona. Stellen Sie Ihr Geschäft heute schon für diese Zeit auf – zum Beispiel mit einer leistungsfähigen und attraktiven Homepage. Damit sind Sie immer gut ausgerüstet, um Kunden auch online von Ihrem Angebot überzeugen zu können.

 

Was macht gewusst-wo Berlin für lokale Unternehmen in Berlin?

 

Vor allem die kleinen Unternehmen, Läden und Geschäfte haben es in der Coronakrise sehr schwer. Deshalb unterstützt gewusst-wo Berlin alle Unternehmen der Hauptstadt, die durch die Krise in eine Schieflage geraten sind. Wenn Sie Ihr Geschäft nicht öffnen dürfen oder Ihren neuen Anlauf nach der Wiedereröffnung beschleunigen möchten, informieren Sie sich über unser Angebot:

  • Einstellen von Texten inklusive Keyword-Optimierung,
  • mit Bildern, Video und Bewertungen
  • sowie einem Link zur Website Ihres Unternehmens.

Das alles ist für Sie in den ersten sechs Monaten kostenfrei. So machen Sie auf sich aufmerksam und bleiben gleichzeitig liquide in der Corona-Krise.

 

Corona und Internetverkauf

 

Klar: Was analog nicht geht, geht digital. Wer in seinem Geschäft nicht verkaufen darf, stellt den Kunden ein erstklassiges Internetangebot zur Verfügung. So macht Shoppen von zuhause aus Spaß – und sorgt für Umsätze. In der Corona-Krise gilt dies erst recht. gewusst-wo erstellt Ihnen eine neue Homepage, passgenau für Ihre Bedürfnisse. Damit Sie auch in dieser schweren Zeit liquide bleiben, werden die Gesamtkosten für die Erstellung Ihrer Online-Präsenz auf 15 Monate verteilt. gewusst-wo Berlin hat die Zahlungsmodalitäten für seine Kunden auf die aktuelle Situation abgestimmt. Wir lassen Sie nicht in Stich. Denn wir wissen: Lokale Unternehmen in Berlin sind das Rückgrat der Stadt. So behalten Sie Ihre wirtschaftliche Handlungsfreiheit auch in der Krise.

 

Veränderung des Einkauf- und Suchverhaltens in Zeiten von Corona und danach

 

Die Welt wird nach Corona eine andere Welt sein. Diesen Ausspruch hört man seit Ausbruch der Coronakrise immer wieder. Wahrscheinlich stimmt diese Prognose. Die Pandemie ist so stark, dass ein Umdenken der Menschen sicher ist. Auch Einkaufen nach Corona in Berlin wird sich also ändern. Der Fokus der Kunden wird sich in vielen Bereichen auf andere Produkte richten. Einkaufen nach Corona in Berlin wird in vielerlei Hinsicht auch digitaler werden. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Wegen der Ausgangssperren und Ladenschließungen erkennen auch die Kunden, die sich vorher kaum mit dem Internet befasst haben, die Vorteile des digitalen Shoppings. So manches Unternehmen, das bisher ausschließlich auf die analoge Versorgung der Kunden gesetzt hat, entdeckt jetzt seine Chancen auf den digitalen Kanälen.

 
nach oben

Der Autor

gewusst-wo

Dieser Text wurde vorbereitet von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH – Ihrem großen Onlineportal für Berlin und Brandenburg.

Wir bringen Anbieter und Kunden erfolgreich zusammen.

Nutzen Sie unser Wissen – gewusst-wo bietet Ihnen eine große Auswahl zahlreicher Marketinginstrumente, damit Sie im Internet von Ihren Kunden gefunden werden:

Rufen Sie uns an und vereinbaren Ihren persönlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen.

gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH
Sigmaringer Str. 10
10713 Berlin

Telefon: 030 8533802
Telefax: 030 64825403
Mail: info@gewusst-wo.berlin

Web: www.gewusst-wo.berlin

Bürozeiten:
Montag-Donnerstag 08.00-16.00 Uhr
Freitag 08.00-15.00 Uhr

 

Gewusst-wo YouTube-Kanal

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Support your locals in Berlin
Einkaufen nach Corona in Berlin Lokale Unternehmen in Berlin sind das Rückgrat der Stadt

Logo gewusst wo Berlin

ratgeber-berlin ist ein Service von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH.
Hier finden Sie unser
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Bitte beachten Sie auch unsere Portale

gewusst-wo.berlin

Tipps und Informationen von Fachleuten zu interessanten Themen finden Sie unter
berliner-interview.de

Redaktionelle Betreuung Kai Kruel. Grafik-Design Joachim Gandras.

Fotos auf dieser Seite: Tupungato / Fotolia.com (Skyline Berlin) babaroga / Adobe Stock.com (Menschen kaufen in der Fußgängerzone ein)