gewusst-wo Logo Berlin
zurück zum Ratgeber Berlin

Taubenabwehr in Berlin

Dieser Artikel wurde verfasst von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH. Gewusst-wo bringt in Berlin und Brandenburg Anbieter und Kunden erfolgreich zusammen. Erfahren Sie mehr über den Autor. hier zum Autor

Taubenabwehr in Berlin ist eine wichtige Maßnahme obwohl Tauben schon zum Stadtbild Berlins gehören. Die Meinungen über diese Vögel sind jedoch geteilt. Ein Fakt ist, dass diese Tiere Krankheiten übertragen und Gebäude schädigen können. Immer weniger Menschen halten Tauben deshalb für einen schützenswerten Bestandteil des Lebens in einer Großstadt. Taubenkot und Gefieder sind auch ein ästhetischer Minuspunkt für jede Stadt. Deswegen sind Maßnahmen zur Taubenabwehr gefragt.

Überall dort, wo Tauben sich aufhalten oder gar Nester bauen, finden sich Krankheitserreger. Der Schutz vor Tauben ist deshalb eine wichtige Aufgabe, die in den Verantwortungsbereich der kommunalen Behörden in Berlin fällt. Aber auch Privateigentum ist gefährdet. Professionelle Schädlingsbekämpfer stellen ihr Wissen, ihre Erfahrung und technische Ausstattung zur Verfügung, um Tauben wirksam zu bekämpfen. Zwar bieten auch Baumärkte Produkte zur Abwehr von Tauben und anderen Vögeln an. Doch diese Artikel sind meistens nicht hundertprozentig zuverlässig. Wer sich wirklich wirksam vor den Gefahren schützen will, die von Tauben ausgehen, setzt auf die Hilfe erfahrener Schädlingsbekämpfer.

Jeder kennt die schwarzen Raben aus Plastik, die sich auf Balkonen oder vor Geschäften in Berlin befinden. Diese Greifvogel-Attrappen aus Kunststoff sollen Tauben abschrecken. Denn schon das einfache visuelle Signal eines natürlichen Feindes, das von der Taube durch den Anblick des Plastikrabens ausgelöst wird, weckt beim Tier den Fluchtinstinkt. „Bloß nicht zu nahe kommen!” – denkt das Taubengehirn. Auf die Dauer gelingt diese Maßnahme jedoch nicht. Denn auch Tauben sind in vieler Hinsicht recht intelligent. Sie merken schnell, dass von dem Gebilde keinerlei Gefahr ausgeht. Und irgendwann nutzen die Tauben den Raben als Sitzplatz. Dieses Mittel ist also nicht effektiv – selbst dann nicht, wenn man mehrere Attrappen einsetzt. Das Gleiche gilt für die bekannte Vogelscheuche, die in der Landwirtschaft eingesetzt wird. Auch diese wirkt nur für eine sehr kurze Zeit. Professionelle Schädlingsbekämpfer kennen effektivere Lösungen, die zuverlässig, sicher und langfristig Tauben fernhalten.

Tauben am Fenster eines Altbaus in Berlin

Es gibt viele Mittel, um Tauben abzuwehren – und einige dieser Mittel werden auch in Berlin eingesetzt. Ein Bestandteil des Taubenschutzes ist Ultraschall. Die Tiere werden mit unangenehmen, sehr hohen Tönen vertrieben, die der Mensch nicht wahrnehmen kann. Leider können sich Tauben auch an diese hochfrequenten Geräusche sehr schnell gewöhnen. Taubenabwehrsysteme, die auf Ultraschall und Bewegungsmelder setzen, haben sich deshalb nicht bewährt. Es gibt natürlich auch weitergehende Mittel. Eines davon ist die Lebendfalle für Tauben. Diese radikale Maßnahme setzt allerdings eine Genehmigung durch die zuständige Behörde voraus. Es ist nicht gestattet, Lebendfallen eigenmächtig einzusetzen. Um die Tauben anzulocken, müssen diese zuerst geködert werden. Das Anködern kann zwei bis drei Tage dauern. Erst dann können die Fallen zuschlagen. Die Tauben werden lebend gefangen und an einen anderen Ort verbracht. Das Problem ist hier jedoch, dass die Vögel sehr schnell wieder an ihren alten Platz zurückkehren und sich weiter vermehren. Auch Lebendfallen sind deshalb nur eine vorübergehende Lösung.

Auf welche Mittel setzen professionelle Schädlingsbekämpfer? Welche Maßnahmen haben sich langfristig als wirksam erwiesen? Hier gibt es insbesondere drei Lösungen, die für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet sind: Elektrosysteme, Spanndrähte und Spike-Systeme. Die Elektrosysteme arbeiten dabei in der Regel mit tiefen Spannungen oder variablen Widerständen. Die Wirksamkeit von Spikes und Spanndrähten hängt vor allem von der fachmännischen Installation ab. Jede Lösung ist immer nur so gut, wie sie zu den vor Ort herrschenden Umständen passt. Taubenabwehr wird immer ortsspezifisch eingesetzt. Und kein Mittel ist für jeden Einsatz gleich gut geeignet. Langfristige Erfolge werden zumeist durch die Kombination verschiedener Mittel erreicht. Es gibt auch viele Abwehrsysteme, die allein völlig unwirksam, im Zusammenspiel mit anderen Maßnahmen jedoch höchst effektiv sind. Erfahrene Schädlingsbekämpfer in Berlin kennen sich hiermit aus.

Trotz Maßnahmen zur Taubenabwehr sitzt eine Taube au einer Überwachungskamera in Berlin

Nach vielen vergeblichen Versuchen in Eigenregie wenden sich Betroffene oft sehr spät an fachmännische Betriebe, die über das Know-how für Schädlingsbekämpfung in Berlin verfügen. Manchmal haben Tauben an Gebäuden bereits so große Schäden angerichtet, dass diese zunächst saniert werden müssen. Die Zuhilfenahme von Profis ist nachweislich deutlich effektiver als der Kauf von Abwehrmitteln auf Baumärkten. Profis analysieren zuerst die Lage vor Ort. Auf der Grundlage dieser Prüfung wird ein Konzept erstellt, das auch die Desinfektion und Reinigung bereits in Mitleidenschaft gezogener Stellen beinhaltet. Eine gute Taubenabwehr ist daher ganzheitlich und nachhaltig. Profis setzen nicht auf kurzfristige Erfolge, sondern auf eine dauerhafte Abwehr. Dabei ist es für die Schädlingsbekämpfer in Berlin selbstverständlich, auch Umwelt- und Naturschutzaspekte bei ihrer Arbeit zu berücksichtigen

Das Füttern von Tauben in der Stadt ist grundsätzlich verboten. Verstöße gegen dieses Verbot können mit Bußgeldern belegt werden. Es ist wichtig, dass dieses Verbot von allen Berlinern ernstgenommen wird. Denn Tauben stellen eine echte Gefahr für die Gesundheit der Menschen und die Substanz von denkmalgeschützten Gebäuden dar. Das Taubenfütterungsverbot ist jedoch nur ein Aspekt wirksamen Taubenschutzes. Um Berlin vor einer allzu großen Taubenpopulation zu bewahren, werden Netze, Spikes, Drähte und andere Maßnahmen eingesetzt. Alle vermeintlichen Tierschützer, die sich gegen solche Maßnahmen wehren, sollten bedenken, dass Taubenschutz letztlich auch den Tieren dient. Denn es ist erwiesen, dass Tauben in hohen Populationen öfter krank werden.

Wer geschäftlich oder privat von Tauben geplagt wird, sollte sich auf jeden Fall an einen professionellen Betrieb für Schädlingsbekämpfung in Berlin wenden. In einem ausführlichen Beratungsgespräch werden die Vor- und Nachteile verschiedener Maßnahmen sorgfältig abgewogen. Letztlich entscheiden natürlich nur Sie selbst darüber, mit welchen Mitteln Tauben auf Ihrem Grundstück bekämpft werden sollen. Professionelle Schädlingsbekämpfer in Berlin leisten einen wertvollen Beitrag, der der Schönheit der Stadt und der Gesundheit ihrer Bewohner dient.

Abwehrsysteme gegen die Taubenplage in Berlin?

 

Schädlingsbekämpfung ist vielschichtig – die Taubenabwehr ist ein wichtiger Bestandteil dieser gemeinnützigen Aufgabe. Es ist nicht immer einfach, Tauben von der Anwesenheit oder gar Besiedelung bestimmter Bereiche abzuhalten. Jedes konkrete Problem vor Ort fordert die Anwendung individueller Maßnahmen, die oft auch kombiniert werden. Industrieanlagen, Büros und Wohngebiete müssen davor bewahrt werden, dass sich Tauben in Dachrinnen, auf Fensterbänken oder Balkons ansiedeln. Hierfür werden die unterschiedlichsten Systeme eingesetzt:

  • Dachrinnen werden mit Spikes aus Edelstahl geschützt.
  • Netze verhindern den Zugang zu bestimmten Bereichen.
  • Das Spannen von Drähten kann Tauben abwehren.
  • Ultraschall und Elektro-Impulse halten die Schädlinge fern.
  • Ein- oder zweireihige Drahtstangen verhindern das Landen der Vögel in bestimmten Bereichen.

Tauben als Krankheitsüberträger in Berlin

 

Die Taubenabwehr in der Hauptstadt Berlin dient vielen nützlichen Zwecken, vor allem aber dem Gesundheitsschutz. Wussten Sie, dass sich im Gefieder einer Taube mehr als 100 verschiedene Parasiten und Krankheitserreger tummeln? Aus diesem Grund ist es geboten, der Gefahr für die Gesundheit von Menschen mit wirksamen Mitteln der Taubenabwehr zu begegnen. Das deutsche Infektionsschutzgesetz erwähnt Tauben ausdrücklich: und zwar als Überträger von meldepflichtigen Krankheiten. Nicht nur die Federn der Tiere übertragen Krankheiten. Auch deren Exkremente sind gesundheitsschädlich. Unter anderem können Tauben diese Krankheiten auf den Menschen übertragen:

  • Listeriose (Entzündung der Hirnhaut)
  • Salmonellose (eine Art der Lebensmittelvergiftung)
  • Typhus (verbunden mit Durchfall)
  • Ornithose – hier besteht die Gefahr einer Lungenentzündung, die tödlich enden kann.

 

Die natürliche Taubenabwehr in Berlin: Falken

 

Auch heute noch findet man am Trafalgar Square, dem historischen Platz im Herzen Londons, Schilder mit der Aufschrift: „Do not feed the pigeons” (Tauben füttern verboten). Doch während früher der Sinn dieser Schilder ganz klar war – denn der Platz war stets voller Tauben –, fragt sich heute so mancher Tourist, wozu diese Hinweise gut sind. Denn heute verirrt sich kaum noch eine Taube hierhin. Was ist in der Zwischenzeit geschehen? Die Londoner Stadtverwaltung hatte irgendwann genug von den „Ratten der Lüfte” und begann mit einer konsequenten Taubenabwehr, die vor allem ein Fütterungsverbot beinhaltete. Als dies allein nicht wirkte, wurde ein verblüffend wirksames, gleichzeitig umweltfreundliches Mittel eingesetzt: Falken. Die Anwesenheit der Raubvögel – natürliche Feinde der Tauben – sorgte dafür, dass sehr schnell auch die letzte Taube den Platz verließ. Durch diese Maßnahme gelang es der britischen Hauptstadt, dem Ideal einer sauberen Stadt ein bisschen näher zu kommen.

 
nach oben

Der Autor

gewusst-wo

Dieser Text wurde vorbereitet von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH – Ihrem großen Onlineportal für Berlin und Brandenburg.

gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH
Sigmaringer Str. 10
10713 Berlin

Telefon: 030 8533802
Mail: info@gewusst-wo.berlin

Web: www.gewusst-wo.berlin

Taubenabwehr Berlin Tauben in Berlin abwehren Taubenabwehr in Berlin Taubenplage Taubenvergrämung Taubenkot Desinfektionen Taubenbefall Spanndrahtsysteme Taubennest Taubenabwehrnetze Spikes Vogelabwehrsysteme Tauben in Berlin vertreiben Akustische Taubenabwehr Natürliche Taubenabwehr in Berlin Krankheitserreger Infektionsschutz Tauben auf Balkon wer kann Tauben in Berlin vertreiben? wer wehrt Tauben in Berlin ab?

Logo gewusst wo Berlin

ratgeber-berlin ist ein Service von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH.
Hier finden Sie unser
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Bitte beachten Sie auch unsere Portale

gewusst-wo.berlin

Tipps und Informationen von Fachleuten zu interessanten Themen finden Sie unter
berliner-interview.de

Redaktionelle Betreuung Kai Kruel. Grafik-Design Joachim Gandras.

 

Fotos auf dieser Seite: xxxxx / Fotolia (K); KarenDMartin / Fotolia.com (Taube auf Kamera); adicmx / Fotolia.com (Tauben auf Fensterbank)