gewusst-wo Logo Berlin
zurück zum Ratgeber Berlin
Kammerjäger zeigt Hausbesitzerin Ungeziefer in der Hausfassade

Kammerjäger in Berlin

Dieser Artikel wurde verfasst von Klaus G. Hagenlocher UNEX-Service in Berlin Lichterfelde. Seit 1972 erfolgreich als Kammerjäger in Berlin tätig. Erfahren Sie mehr über den Autor. hier zum Autor

Kammerjäger in Berlin bekämpfen Mäuse und Ratten sowie anderes Ungeziefer. Schädlinge in der Küche, in öffentlichen Gebäuden, Büros oder Ladengeschäften in Berlin können erhebliche finanzielle Schäden anrichten. Vor allem aber gefährden sie die Gesundheit. Schädlingsbekämpfung ist deshalb eine wichtige Aufgabe, die im allgemeinen Interesse liegt.

Woher stammt eigentlich der Begriff „Kammerjäger”? Früher verstand man darunter einen Jäger im Dienste eines Fürsten. Heute lautet die offizielle Bezeichnung „Schädlingsbekämpfer”. Wer nach einem Kammerjäger in Berlin Lichterfelde oder einem anderen Ortsteil sucht, sollte es also auf jeden Fall auch mit den Begriffen „Schädlingsbekämpfung Berlin Lichterfelde” oder „Schädlingsbekämpfer Berlin Lichterfelde” versuchen, um einen Experten für den Schutz vor den Plagegeistern zu finden. Viele Unternehmen, die mit Taubenabwehr, der Bekämpfung von Mäusen und Ratten oder Maßnahmen zur Wespenabwehr befasst sind, lassen sich trotzdem immer noch gern Kammerjäger nennen. Denn der Begriff Schädlingsbekämpfung weckt negative Assoziationen.

Kammerjäger in Berlin sind ständig im Einsatz, um Schädlinge zu eliminieren. Sie kennen sich auf diesem Gebiet aus und setzen Mittel und Strategien ein, um Ratten, Wespen, Motten, Schaben, Ameisen, Tauben, Mäuse, Kakerlaken und anderes Ungeziefer davon abzuhalten, sich an bestimmten Orten dauerhaft anzusiedeln. Viele Menschen wenden sich deshalb an Kammerjäger in Berlin. Das sind zum Beispiel Wohnungsmieter. Allerdings können ungebetene Gäste wie Mäuse und Ratten oder Schädlinge in der Küche auch für den Vermieter zu einer finanziellen Belastung werden. Denn unter bestimmten Voraussetzungen können Mieter vom Vermieter Minderungsansprüche geltend machen. Selbstverständlich ist jeder Mieter verpflichtet, Wohnungsschäden durch Ungeziefer sofort dem Vermieter zu melden.

Gefährliches Ungeziefer im Garten: Eichenprozessionsspinner

Für manche Unternehmen können Schädlinge sogar zu einer Gefahr für die wirtschaftliche Existenz werden. Wenn sich zum Beispiel in einem Restaurant Schädlinge in der Küche ansiedeln, ist die Reputation des Bewirtungsbetriebs bald dahin. Gerade in Großstädten ist die Gefahr für Unternehmen groß, Opfer von Schädlingen werden. Denn in Großstädten siedeln sich Schädlinge besonders gern an. Ein sichtbares Zeichen hierfür sind die vielen Tauben auf öffentlichen Plätzen. Kammerjäger in Berlin sind in großen Städten sehr oft mit der Taubenabwehr befasst. Wenn sich Tauben in Nischen von Gebäuden ansiedeln, können erhebliche Schäden an der Bausubstanz die Folge sein. Zum Glück gibt es ausgeklügelte Taubenabwehrsysteme, mit denen diesen Gefahren effektiv begegnet werden kann.

Wer kennt nicht den schwarzen Plastikraben, der auf Balkons in Berlin Lichterfelde oder in anderen Berliner Bezirken befestigt ist, um Tauben abzuhalten? Während dieses Vorgehen zur Taubenabwehr vornehmlich im privaten Bereich angewendet wird, gibt es andere, umfassendere Maßnahmen, die von professionellen Unternehmen zur Schädlingsbekämpfung angewendet werden. Das sind zum Beispiel Netze, Gitter und Spikes. Diese müssen natürlich fachmännisch verlegt werden, um Tauben keine Chance zu bieten, sich an sensiblen Orten anzusiedeln. Es gibt sogar Taubenabwehrsysteme, die mit Strom arbeiten. Diese extremen Maßnahmen zur Bekämpfung von Ungeziefer sind aber äußerst selten – sie dürfen nur in besonderen Ausnahmefällen angewendet werden.

Schädlingsbekämpfer im Schutzanzug bei der Arbeit in Berliner Garten

Der moderne Kammerjäger in Berlin ist ein hervorragend ausgebildeter Experte, der sich mit allen Mitteln und Methoden auskennt, die zur Bekämpfung von Schädlingen in der Küche, Mäusen und Ratten sowie anderem Ungeziefer eingesetzt werden. Wichtig ist hierbei vor allem der Aspekt der Prävention. Denn wer richtig vorbeugt, hat von Anfang an keine Probleme mit Schädlingen. Auch in diesem Punkt beraten Kammerjäger in Berlin ihre Kunden. Die Beratung von Experten ist natürlich nicht umsonst. Wenn man jedoch in Betracht zieht, wie hoch die die finanziellen Schäden durch Ungeziefer in Berlin sein können, sind die Preise für eine professionelle Beratung durch einen Kammerjäger in Berlin sehr gering.

Auch bei der Schädlingsbekämpfung ist es wichtig, auf die Belange der Umwelt Rücksicht zu nehmen. Allerdings ist eine biologische Schädlingsbekämpfung in Berlin nur sehr eingeschränkt möglich. Die biologische Bekämpfung von Ungeziefer setzt auf die natürlichen Feinde der lästigen Insekten oder Tiere. Vor allem in der Landwirtschaft zeigt diese Methode ihre Vorteile. Die Möglichkeit, Schädlinge mit natürlichen Feinden zu bekämpfen, ist für einen Kammerjäger, der zum Beispiel in Lichterfelde tätig ist, kaum gegeben – denn er wird vor allem zum Schutz von Gebäuden oder zur Bekämpfung von Schädlingen in der Küche beauftragt. Biologische Maßnahmen wie der Einsatz natürlicher Feinde sind in einer Großstadt kaum möglich. Eine Ausnahme ist die Abwehr von Tauben durch Falken. Diese Maßnahme wurde zum Beispiel in London sehr erfolgreich eingesetzt.

Während Schädlinge – wie der Name schon sagt – Schäden anrichten können, stellen sogenannte Lästlinge keine ernsthafte Gefahr dar. Lästlinge können jedoch – zumeist ab einer gewissen Population – zu Schädlingen werden. Wer sich durch Lästlinge gestört fühlt, kann ebenfalls einen Kammerjäger in Berlin beauftragen. Bei der Bekämpfung von Schädlingen und Lästlingen unterscheidet man grundsätzlich drei Arten: chemische, physikalische und biologische Schädlingsbekämpfung. Die umstrittene chemische Bekämpfung stellt sich sehr oft als unverzichtbar heraus, um größere Schäden zu vermeiden. Jeder Kammerjäger ist aber gesetzlich verpflichtet, vor dem Einsatz von Chemie mögliche Auswirkungen auf die Umwelt zu beachten. Insektizide dürfen nur unter streng definierten Voraussetzungen eingesetzt werden. Physikalische Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen sind in der Regel ökologisch unbedenklich. Viele dieser Maßnahmen – zum Beispiel Schlagfallen wie die Mäusefalle – stoßen jedoch immer wieder auf die Kritik von Tierschützern. Hier bilden Lebendfallen oft eine tierfreundliche Alternative.

Im Lebensmittelbereich gelten strenge hygienische Vorschriften, die gesundheitliche Gefahren für Verbraucher ausschließen sollen. Ein professioneller Kammerjäger in Berlin kennt sich auch auf diesem Gebiet sehr gut aus. Betroffen sind vor allem der Lebensmittel-Einzelhandel und die Gastronomie. In regelmäßigen Abständen finden Prüfungen statt. Verantwortungsbewusste Unternehmen, die direkt oder indirekt mit Lebensmitteln zu tun haben, setzen hierbei auf HACCP. Dies ist ein international anerkanntes System für die Vorsorge und die Bekämpfung von Schädlingen.

Kammerjäger in ganz Berlin, in Lichterfelde und anderen Ortsteilen, sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Gerade in den letzten Jahrzehnten hat sich besonders auf dem Gebiet der umweltgerechten Bekämpfung von Mäusen und Ratten sowie anderen Schädlingen sehr viel getan. Ökologische Aspekte müssen vor jeder Maßnahme bedacht werden. Hierbei muss aber immer auch berücksichtigt werden, dass Schädlinge selbst die Umwelt belasten können. Kammerjäger in Berlin müssen in jedem Fall gewissenhaft abwägen, welche Methode zur Schädlingsbekämpfung angemessen ist. Dies zeigt, dass Kammerjäger in Berlin und anderswo eine Dienstleistung anbieten, die allen dient – den Menschen und der Umwelt.

 

Klicken Sie um den Film über Klaus G. Hagenlocher UNEX-Service in Berlin Lichterfelde zu sehen oder gehen Sie direkt auf >> YouTube!

Vorbeugung durch Hygiene

 

Hygienische Maßnahmen beugen Schädlingen vor. Wer Mäuse und Ratten oder andere Schädlinge in der Küche und an anderen Orten vermeiden will, setzt vor allem auf HACCP: Hazar Analysis and Critical Control Points. Dieses System hat sich als Gefahrenanalyse im Lebensmittelbereich international bewährt. Die obersten Gebote sind hierbei:

  • Hygiene und Sauberkeit,
  • ausreichende Desinfektion
  • sowie die regelmäßige Kontrolle an kritischen Punkten.
HACCP ist übrigens indirekt ein Ergebnis der Raumfahrt. 1959 wurde ein amerikanischer Konzern damit beauftragt, eine zu 100 Prozent sichere Astronautennahrung herzustellen. In Zusammenarbeit mit der NASA führte dies zu der Entwicklung von HACCP.

 

So arbeitet ein Kammerjäger

 

Jeder Kammerjäger richtet seine Arbeit natürlich in erster Linie nach den Vorgaben seines Auftraggebers aus. Eine Inspektion vor Ort und die Analyse der bestehenden Situation und Risiken ist die Grundlage für die Entscheidung, welche Maßnahmen getroffen werden. Methoden zur Schädlingsabwehr sind zum Beispiel Netze oder Spikes für die Taubenabwehr oder die chemische Schädlingsbekämpfung. Insbesondere bei der chemischen Bekämpfung sind viele gesetzliche Vorschriften zu beachten.

 

Die verschiedenen Schädlingsarten

 

Schädlinge werden grundsätzlich in vier Kategorien eingeordnet:

  • Materialschädlinge
  • Vorratsschädlinge
  • Gesundheits- und Hygieneschädlinge
  • Lästlinge
Die Übergänge von der einen zur anderen Kategorie sind oft nicht eindeutig. Materialschädlinge wie Ratten sind zum Beispiel meist gleichzeitig eine Gefahr für die Gesundheit der Menschen. Die Kategorisierung ist besonders wichtig für die Auswahl der Bekämpfungsmaßnahmen. So können Nebenwirkungen sowohl die Gesundheit als auch Lebensmittelvorräte betreffen.

 
nach oben

Der Autor

Klaus G. Hagenlocher UNEX-Service in Berlin Lichterfelde

Wir sind seit 1972 erfolgreich im Bereich Schädlingsbekämpfung in Berlin tätig.

Unser Firmensitz liegt im Süden Berlins und in Potsdam.
Wir setzen nur Mittel und Verfahren ein, die von der zuständigen Bundesbehörde amtlich geprüft und zugelassen worden sind.
Unsere Arbeiten in der Schädlingsbekämpfung in Berlin werden im Rahmen der jeweils aktuellen Gesetze und Normen der Deutschen Schädlingsbekämpfungsverordnung durchgeführt.
Haben Sie Fragen oder ein aktuelles Problem rufen Sie uns gerne unverbindlich an. Unser Büroleiter Herr Andreas Kühn berät Sie freundlich und kompetent.

Klaus G. Hagenlocher
UNEX-Service

Königsberger Straße 33b
12207 Berlin-Lichterfelde

Telefon 030 / 772 20 15
Telefax 030 / 773 83 19

Web: www.unex-service.de
Mail: unex-service@online.de

Lesen Sie auch einen Ratgeber zum Wespennest entfernen in Berlin.

Sie können für Klaus G. Hagenlocher UNEX-Service in Berlin Lichterfelde Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

Kammerjäger in Berlin Schädlingsbekämpfung Berlin Taubenabwehr Berlin Holzschutz HACCP Wespenbekämpfung Bettwanzen Schädlinge Mardervergrämung in Berlin Lichterfelde
Insektenbekämpfung Nagerbekämpfung Ratten Mäuse Desinfektionen in Berlin Marder Fliegen Wanzen Küchenschaben Eichenprozessionsspinner Käfer Ungeziefer Insektenbekämpfung Waschbären Insektenschutz Berlin Mausefalle Kakerlaken Flöhe Grillen
Wo finde ich einen guten Kammerjäger in Berlin?

Logo gewusst wo Berlin

ratgeber-berlin ist ein Service von gewusst-wo Berlin Brandenburg GmbH.
Hier finden Sie unser
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Bitte beachten Sie auch unsere Portale

gewusst-wo.berlin

Tipps und Informationen von Fachleuten zu interessanten Themen finden Sie unter
berliner-interview.de

Redaktionelle Betreuung Kai Kruel. Grafik-Design Joachim Gandras.

 

Fotos auf dieser Seite: Karin & Uwe Annas / Fotolia.com (Kammerjäger mit Kundin); Jürgen Fächle / Fotolia.com (Eichenprozessionsspinner); Thomas Zajda / Fotolia.com (Kammerjäger in Schutzanzug bei der Arebit im Garten)